Tapfere ÖFB-Jungkicker scheitern an Spanien

Aus für U21 in EM-Quali

Tapfere ÖFB-Jungkicker scheitern an Spanien

Österreichs U21 scheitert an Spanien in der EM-Quali.

Die U21-Fußball-EM 2017 in Polen geht ohne Österreich über die Bühne. Die Truppe von Trainer Werner Gregoritsch holte zwar am Dienstag im Play-off-Rückspiel gegen den vierfachen Champion Spanien in Albacete ein torloses Remis, zog aber nach dem 1:1 in St. Pölten am Freitag aufgrund der Auswärtstorregel den Kürzeren. Damit muss die ÖFB-Auswahl weiter auf ihre Europameisterschafts-Premiere warten.

Nach einer Niederlage gegen Finnland 2008 im Elfmeterschießen scheiterte Österreich zum zweiten Mal in einem EM-Play-off. Dass zum dritten Mal in Folge gegen Spaniens U21 ein Remis geholt werden konnte, war nur ein kleiner Trost. Im Gegensatz zum 1:1 in Puertollano 2014 fiel im mit 16.000 Zuschauern fast ausverkauften Estadio Carlos Belmonte diesmal der ersehnte Treffer in der Nachspielzeit nicht mehr. Näher dran waren aber die Spanier am Sieg, die nach einer mageren ersten Hälfte nach dem Seitenwechsel aufdrehten.

Spanier mit Respekt
Coach Werner Gregoritsch hatte vor der Partie gemeint, dass die Spanier nicht auf 0:0 spielen können. In den ersten 30 Minuten in Albacete sah es aber schon eher danach aus. Der Respekt der Iberer schien wohl auch durch die ÖFB-Verstärkung durch die drei A-Teamspieler Michael Gregoritsch, Alessandro Schöpf und Louis Schaub ziemlich groß. Die ÖFB-Auswahl konnte nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch voll mithalten und hatte zum Teil auch die besseren Momente. Bei einem Gregoritsch-Weitschuss hatte Spanien-Goalie Kepa Arrizabalaga seine Mühe (22.).

Von den Spaniern war überraschend wenig zu sehen, das erste Highlight war keine Topchance, sondern eine strittige Situation. Philipp Mwene bekam bei einer Gaya-Hereingabe den Ball an die Hand, der niederländische Schiedsrichter Serdar Gözübüyük ließ weiterspielen (30.). Drei Minuten später hätte Philipp Lienhart bei einer Kopfball-Rückgabe beinahe Tormann Daniel Bachmann überrascht. Der Führung näher waren aber die Gäste, ein Schoissengeyr-Kopfball nach Schöpf-Ecke verfehlte das Tor (41.). Zudem blieb die Pfeife des Referees bei einer Attacke von Jorge Mere an Schöpf im Strafraum neuerlich stumm (43.) - damit wohl ausgleichende Ungerechtigkeit.

Spanier überragend in Hälfte zwei
Nach dem Seitenwechsel legten die Spanier mindestens einen Gang zu, die erste Chance fanden trotzdem die ÖFB-Kicker vor. Ylli Sallahi prüfte Arrizabalaga mit einem Weitschuss ordentlich (58.). Die Österreicher zollten wohl auch dem hohen Laufpensum in der ersten Hälfte Tribut, die Iberer kombinierten deutlich besser und hätten auch in Führung gehen müssen.

Spaniens U21-Rekordspieler und -Rekordschütze Gerard Deulofeu scheiterte aber mit einem Abschluss aus der Drehung aus acht Metern am starken Bachmann (60.). Gleich darauf ging ein Merino-Kopfball drüber (61.). Zudem schob der im Gegensatz zum Hinspiel in die Mannschaft gerückte Borja Mayoral den Ball aus bester Position knapp am Tor vorbei (71.).

Das sollte sich aber nicht mehr rächen, die Gastgeber kontrollierten das Geschehen und ließen keine ÖFB-Möglichkeit mehr zu. Selbst kamen sie dem 1:0 noch zweimal sehr nahe. Deulofeu ließ eine Top-Doppelchance ungenützt (87.), Mayoral scheiterte am einmal mehr glänzend reagierenden Bachmann (92.).

Da war Schöpf schon nicht mehr am Platz, er hatte in der 81. Minute eine strittige Gelb-Rote Karte gesehen. Österreich durfte sich zumindest über einen Teilerfolg im zehnten U21-Duell mit Spanien freuen, das im Head-to-Head mit fünf Siegen, vier Remis und einer Niederlage klar voran liegt.

Der Liveticker zum Nachlesen auf Seite 2:

 Spielende

Das wars!

Tapfere ÖFB-Jungkicker scheitern leider an Spanien. Nach dem 1:1 zuhause reicht das 0:0 heute nicht zum Weiterkommen!

 91.Minute

Spanien mit nächster Top-Chance

Stattdessen kommt Mayoral zur nächsten Top-Chance! Wieder Bachmann! Der ÖFB-Goalie ist so oder so der Mann des Spiels

 86.Minute

Spanien spielt weiter nach vorne

Österreich muss jetzt auf einen Lucky Punch hoffen! Allerdings mit einem Mann weniger wird das umso schwieriger. Kvasina sitzt noch auf der Bank, er wäre eine Alternative.

 84.Minute

Emotionen gehen hoch

Foul an Dovedan und direkt danach kommt es zu einer Rangelei. Es gibt Gelb für Suarez und Gregoritsch.

 80.Minute

Schöpf kassiert Gelb-Rot

Unfassbare Fehlentscheidung! Schöpf bekommt seine zweite Gelbe, nachdem er angeblich seinen Gegenspieler im Gesicht berührt hat. Eine Fehlentscheidung die Österreich jetzt entscheidend schwächt.

 76.Minute

Glück für Österreich

Beim Schiedsrichter brauchen wir uns nicht beschweren! Eigentlich ein klares Foul von Schlager an der Strafraumgrenze, aber der Pfiff bleibt aus.

 72.Minute

Riesen-Chance Spanien

Hat zuerst nach Abseits ausgesehen, der Schiri hat aber nichts angezeigt, nach einer feinen Kombination über mehrere Stationen kommen die Iberer zur Riesen-Chance. Suarez vergibt aus wenigen Metern.

 67.Minute

Spanien mit der nächsten Chance

Niguez mit einem guten Kopfball! Drüber! Gleich auf der Gegenseite macht Schaub gute Meter, bringt den Ball gut zur Mitte, Spanien kann gerade noch klären.

 62.Minute

Spanien-Star wird gefährlicher

Deulofeu - Everton-Legionär und der Star in Spaniens Team - wird immer stärker, seine Dribblings sind sehenswert. Ihn müssen die Österreicher im Blick behalten.

 60.Minute

Traum-Parade Bachmann!

Die Spanier kombinieren sich durch die österreichische Hintermannschaft aber Bachmann mit einer glänzenden Reaktion verhindert das sichere 1:0.

 59.Minute

Schöner Schuss Sallahi

Einem feinen Dribbling von Schaub folgt ein strammer Schuss von Sallahi! Da hat nicht viel gefehlt. Österreich hält das Spiel weiter offen.

 55.Minute

Spanier wollen dominanter werden

Sehr deutlich sieht man, dass die Spanier das Risiko erhöhen, suchen gezielt das 1 gegen 1 und werden offensiver. Vielleicht ergeben sich daraus Konterchancen für das ÖFB-Team.

 51.Minute

Mehr Räume für Spanien

Spanien hat deutlich mehr Räume als in Hälfte eins, versucht sich da immer wieder in den Strafraum zu kombinieren.

 47.Minute

Heikle Szene

ÖFB-Goalie Daniel Bachmann muss da in höchster Not klären, die Spanier reklamieren erneut Elfmeter, aber in der Zeitlupe erkennt man, dass Bachmann als Erster am Ball war.

 46.Minute

Weiter gehts!

Österreich hat noch alle Chancen - braucht aber ein Tor

 Halbzeit

Pause

Es geht mit 0:0 in die Pause. Österreich zeigt wie schon am Freitag beim Hinspiel eine starke Leistung.

 44.Minute

Wydra hart attackiert

Der ÖFB-Kapitän wird hart gefoult, kann nach einer Behandlung aber weiterspielen.

 41.Minute

Spanier sind nicht unschlagbar

Millionen-Marktwerte haben die spanischen Jungkicker alle, allerdings im Kollektiv wirkt Österreich gefestigter. Allerdings: Bleibt es bei dem Spielstand wären die Spanier nach dem Auswärts-1:1 weiter.

 36.Minute

Laimer stark

Konrad Laimer zeigt bisher - ähnlich wie im Hinspiel - eine tolle Leistung, hat ein Kämpferherz und ist ein echter Kilometerfresser.

 31.Minute

Aufregung

Die Spanier fordern Hands-Elfmeter nach Handspiel von Mwene! Aber der Schiri gibt es nicht, Glück für Österreich!

 27.Minute

Ausgeglichenes Spiel

Nach einer knappen halben Stunde kann Werner Gregoritsch mit seinem Team durchaus zufrieden sein. DIe ÖFB-Jungkicker können das Tempo der Spanier voll mitgehen.

 22. Minute

Erste Chance für Österreich!

Schuss von Gregoritsch und Laimer wäre fast zum Abpraller gekommen.. das war knapp!

 19. Minute

Bisher keine Großchancen

Wirkliche Torchancen haben die beiden Teams noch nicht herausspielen können. Viel spielt sich im Mittelfeld ab, Österreich steht sehr gut gegen eines der besten U21-Teams der Welt.

 16. Minute

Viertelstunde gespielt

Kein überfallsartiger Auftritt der Spanier. Die Heimmannschaft zeigt Respekt vor dem Gregoritsch-Team.

 11. Minute

Gregoritsch gewinnt viele Kopfbälle

Gregoritsch kämpft viel und gewinnt die meisten seiner Kopfballduelle. Daraus könnten sich für Schöpf und Schaub gute Chancen ergeben.

 6.Minute

Österreich findet gut in die Partie

Gregoritsch & Co finden sehr gut in die Partie, hoffentlich bleibt das so. Die Spanier haben natürlich individuell stärkere Spieler in ihren Reihen, aber das rot-weiß-rote Team ist kompakt und gut organisiert.

 4.Minute

Österreich beginnt engagiert

Erste Möglichkeit für Österreich durch einen Freistoß von Dominik Wydra

 1.Minute

Anpfiff!

Österreich hat eine tolle Chance sich für die EM zu qualifizieren! Auf gehts!

 17:59

Jetzt gehts gleich los!

Die Mannschaften sind auf dem Feld

 17:36

Positive Erinnerung an Spanien

An Spanien hat HSV-Legionär Gregoritsch gute Erinnerungen, erzielte er doch am 9. September 2014 beim jüngsten U21-Gastspiel in der 95. Minute den Ausgleich zum 1:1-Endstand. Es war der einzige U21-ÖFB-Punktgewinn in Spanien, davor hatte es drei Niederlagen ohne Torerfolg gegeben. Gregoritsch Senior war schon damals in Puertollano Trainer - genauso wie sein Gegenüber Albert Celades - und hat gute Erinnerungen. "Drei Jahre lang hat damals die spanische Mannschaft keinen Punkt abgegeben und wir haben 1:1 gespielt."

 17:31

Drei A-Teamspieler als Verstärkung

Nützen sollen die heutige Chance mit Trainer-Sohn Michael Gregoritsch, Alessandro Schöpf und Louis Schaub auch drei aktuelle A-Teamspieler, die als Verstärkung für das Quali-Finale "nach unten" beordert wurden. Gregoritsch Junior war mit neun Treffern in sechs Spielen hauptverantwortlich für den Einzug ins Play-off und könnte in der vom Niederländer Serdar Gözübüyük geleiteten Partie neuerlich zum Trumpf werden.

 17:05

Chance liegt in spanischer Philosophie

"Die Spanier wollen von ihrer Philosophie her immer Tore machen und gewinnen. Sie können nicht nur hinten herumspielen, auch weil sie 17.000 Fans ununterbrochen antreiben. Da kriegt man dann Chancen für Torabschlüsse, darin sehe ich schon eine Chance", sagte Gregoritsch.

 17:04

Gregoritsch ist frohen Mutes

"Mit dem 1:1 ist der Gegner noch mehr unter Druck in Albacete", glaubt ÖFB-U21-Teamchef Werner Gregoritsch, der darauf hofft, dass sein Freund und Ex-Spanien-Legionär Kurt Jara im Stadion zum "Glücksbringer" avanciert. Den Iberern würde zwar aufgrund der Auswärtstorregel schon ein torloses Unentschieden zum Weiterkommen reichen, das ist bei ihren hohen Ansprüchen aber zu wenig, um die Fans in dem 17.000 Zuschauer fassenden Estadio Carlos Belmonte zufriedenzustellen.

 17:01

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-TICKER!

Ab 18 Uhr fightet das U21-Nationalteam gegen Spanien um die Qualifikation zur EM 2017 in Polen. Oe24 tickert das Spiel für Sie LIVE!