U19 schafft EM-Qualifikation

2:1 gegen Italien

U19 schafft EM-Qualifikation

ÖFB-Youngsters buchen mit 2:1 gegen Italien EM-Endrundenticket.

Österreichs U19-Fußball-Team hat sich am Dienstagnachmittag in Wiener Neustadt mit einem 2:1-(0:0)-Sieg über Italien für die EM-Endrunde von 6. bis 19. Juli in Griechenland qualifiziert. Da Schottland im Parallelspiel in Lindabrunn gegen Kroatien nur ein 1:1 (0:1) erreichte, gewann der ÖFB-Nachwuchs die Gruppe 6 mit sechs Punkten vor den ungeschlagenen Schotten (5).

+++ U20-Team besiegt Mexiko klar +++

Verteidiger Elio Capradossi (50.) hatte die Italiener zwar kurz nach der Pause in Führung geschossen, doch Stürmer Marko Kvasina erzielte nur drei Minuten später bereits den Ausgleich für die von Hermann Stadler betreuten Österreicher. Den Siegtreffer besorgte Kvasinas Austria-Wien-Clubkollege Sascha Horvath in der 79. Minute. Die Mannschaft von Stadler hatte sich bereits vor zwei Jahren für die U17-EM und -WM qualifiziert.

Österreich - Italien 2:1 (0:0)
Wiener Neustadt, Tore: Kvasina (53.), Horvath (79.) bzw. Capradossi (50.).

Schottland - Kroatien 1:1 (0:1)
Lindabrunn, Tore: McBurnie (65.) bzw. Basic (19.)

Abschlusstabelle (alle drei Spiele): 1. Österreich 6 Punkte - 2. Schottland 5 - Italien 2 - Kroatien 2