Wir haben wieder ein Wunder-Team

Sie fahren zur EM

Wir haben wieder ein Wunder-Team

Und mit Alaba sind wir bei der EURO sogar noch stärker.

Jaaaa! Wir sind so gut wie fix bei der EM-Endrunde in Frankreich. Ganz Österreich ist nach dem heroischen 1:0-Sieg in Moskau im Freudentaumel. Und feiert das neue Wunderteam. Mit einem Sieg im nächsten Heimspiel gegen Moldawien kann das ÖFB-Team das EM-Ticket endgültig lösen - wenn die Russen zu Hause gegen Schweden nicht gewinnen.

+++ Janko befürchtete nach Goldtor Genickbruch +++

"Jetzt müsste es schön sehr blöd hergehen"

Aber was macht die Mannschaft so stark? Kapitän Christian Fuchs sprach schon vor dem Hit gegen die Russen vom unvergleichlichen Spirit im Team. Und das hat sich im Spiel wieder einmal bewahrheitet. Jeder hat für den anderen gekämpft - es war ein Teamerfolg. Bei der Verabschiedung in Wien-Schwechat fielen sich noch einmal alle in die Arme.

+++ So jubelten ÖFB-Kicker über Sieg in Russland +++


Die Spieler wissen, dass Großes möglich ist. Auch wenn sich keiner zu weit aus dem Fenster lehnen will, alle betonen, dass rechnerisch noch alles möglich sei in der EM-Quali. Marc Janko: "Aber jetzt müsste es schon sehr blöd hergehen, dass wir das noch aus der Hand geben."

Diashow: Die Noten der ÖFB-Stars gegen Russland

Die Noten der ÖFB-Stars gegen Russland

×


    Mit Superstar Alaba sind wir noch stärker
    Von einem goldenen Team will Marcel Koller noch nicht sprechen: "Wir haben ja noch nichts erreicht." Erst wenn Österreich fix bei der EM ist, kann man von einem goldenen Team sprechen.

    Und das kann nicht mehr lange dauern. Denn laut ÖFB-Präsident Leo Windtner sitzen wir "im TGV Richtung Frankreich". Und man darf nicht vergessen: Mit David Alaba hat in Moskau unser Superstar gefehlt. Wenn er im Herbst zum Team zurückkehrt, sind wir noch stärker. Frankreich, wir kommen!