Özil, Müller so viel wert wie ÖFB-Elf

Teure DFB-Jugend

Özil, Müller so viel wert wie ÖFB-Elf

Artikel teilen

Nachwuchsarbeit des DFB trägt Früchte: Marktwert der Jungstars unfassbar hoch.

Der große Klasseunterschied zwischen den Fußball-Nationalmannschaften von Deutschland und Österreich offenbart sich nicht nur durch einen Blick auf die Tabelle der EM-Qualifikationsgruppe A. Auch was die Qualität und Anzahl von Youngsters betrifft, steht die aktuelle ÖFB -Auswahl vor dem Duell am Freitag (20.45 Uhr/live ORF eins) in Gelsenkirchen ganz klar im Schatten des dreifachen Weltmeisters.

Vorbildlich
Die deutsche Nachwuchsarbeit gilt derzeit neben der spanischen als die beste Europas. Beleg dafür sind Spieler wie Mesut Özil (22 Jahre), Thomas Müller (21) oder Mario Götze (19), die trotz ihrer Jugend bereits zur europäischen Sonderklasse zählen.

Kaka verdrängt
Özil schaffte es nach seinem Wechsel zu Real Madrid vor einem Jahr auf Anhieb, den ehemaligen Weltfußballer Kaka aus der Mannschaft zu spielen. Der Transfer zu den "Königlichen" war überhaupt erst durch seine Leistungen bei der WM 2010 in Südafrika zustande gekommen. Dort sorgte auch Bayern-Offensivspieler Müller für Furore und krönte sich sogar zum Torschützenkönig und besten jungen Spieler des Turniers.

Mittlerweile beläuft sich der Marktwert von Özil auf geschätzte 32 Millionen Euro, vier Millionen Euro dahinter folgt Müller - damit sind die beiden deutschen Youngsters alleine fast genauso teuer die die gesamte österreichische Nationalmannschaft, die auf 60,95 Mio. Euro taxiert wird.

Götze in Europa heiß begehrt
Mit Dortmund-Spieler Götze schickt sich bereits der nächste deutsche Jung-Star an, eine glanzvolle internationale Karriere hinzulegen. Der Flügelspieler steht spätestens seit seinem Gala-Auftritt beim 3:2 gegen Brasilien im August auf dem Notizblock von europäischen Top-Clubs. Für den 19-Jährigen, der so wie neun weitere deutsche Teamspieler 22 Jahre oder jünger ist (im ÖFB-Team stehen sechs Kicker aus diesem Alterssegment), müssten Interessenten derzeit rund 23 Mio. Euro hinblättern. Der deutsche Meister will den Jungstar aber nicht verkaufen.

Arnautovic teuerster Österreicher
Mit solchen Summen können Österreichs Zukunftshoffnungen nicht mithalten. Der Marktwert von Marko Arnautovic beläuft sich auf 6,5 Mio. Euro, womit der Legionär von Werder Bremen gleichzeitig teuerster ÖFB-Spieler ist. Ein Transfer von Bayerns David Alaba würde wohl fünf Mio. Euro kosten, Aleksandar Dragovic (20) vom FC Basel ist 2,5 Mio. Euro wert. Beinahe zum Schnäppchenpreis wären Jakob Jantscher (Salzburg/22/1,5 Mio. Euro), Daniel Royer (Ried/21/800.000) und Christopher Dibon (Admira/20/500.000) zu haben.

Marktwerte Nationalspieler unter 22 Jahren (laut transfermarkt.at)

Österreich: Marko Arnautovic (Werder Bremen/22 Jahre/6,5 Mio. Euro), David Alaba (Bayern München/19/5), Aleksandar Dragovic (Basel/20/2,5 Mio.), Jakob Jantscher (Salzburg/22/1,5), Daniel Royer (Ried/21/800.000 Euro), Christopher Dibon (Admira/20/500.000).
Gesamtwert des aktuellen Kaders: 60,95 Mio. Euro

Deutschland: Mesut Özil (Real Madrid/22 Jahre/32 Mio. Euro), Thomas Müller (Bayern/21/28), Mario Götze (Dortmund/19/23), Mats Hummels (Dortmund/22/18), Andre Schürrle (Leverkusen/20/14), Jerome Boateng (Bayern/22/13,5), Toni Kroos (Bayern/21/12), Sven Bender (Dortmund/22/9), Holger Badstuber (Bayern/22/8,5), Ron-Robert Zieler (Hannover/22/5)
Gesamtwert des aktuellen Kaders: 355 Mio. Euro

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo