Peter Stöger

Neuer Vertrag

Peter Stöger verlängert in Köln bis 2017

Artikel teilen

Die Geißböcke binden ihren Meistertrainer länger an sich.

Cheftrainer Peter Stöger und sein Assistent Manfred Schmid haben ihre Verträge beim deutschen Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln vorzeitig bis 30. Juni 2017 verlängert. Das österreichische Duo hat den Fußball-Traditionsclub im vergangenen Sommer übernommen und gleich souverän zurück in die oberste Spielklasse geführt. Ihre ursprüngliche Verträge wären am Ende der kommenden Saison ausgelaufen.

"Freude auf nächste Herausforderungen"
Die Verlängerung wurde am Tag des Trainingsauftaktes am Mittwoch in Köln bekannt gegeben. "Wir möchten den FC in kleinen Schritten weiter voranbringen. Manfred und ich sind sehr froh, dass wir gemeinsam in diesem Team weiterarbeiten können. Jetzt freuen wir uns auf die nächsten Herausforderungen", sagte Stöger. Der 48-jährige Wiener ist der einzige österreichische Trainer im deutschen Oberhaus.

Köln-Biss: "Gibt Vertrauensverhältnis"
Köln-Geschäftsführer Jörg Schmadtke freute sich über die erzielte Einigung. "Wir sind sehr glücklich, dass wir die Verträge mit Peter Stöger und Manfred Schmid verlängern konnten und wir freuen uns jetzt sehr auf die neue Saison", sagte Schmadtke. Zu Stöger und Schmid bestehe ein Vertrauensverhältnis. Außerdem habe man ja erfolgreich zusammengearbeitet. "Deshalb fiel es uns leicht, die Verträge zu verlängern."

Vor seinem Wechsel nach Köln war Stöger in der Heimat mit Austria Wien Meister geworden. Auch damals war Schmid bereits sein Co-Trainer gewesen.

Die Kölner reisen am Montag für ein einwöchiges Trainingslager nach Bad Tatzmannsdorf. Vom 23. Juli bis 1. August sind die Kölner mit Defensivspieler Kevin Wimmer dann auch noch in Kitzbühel zu Gast.

Die besten Bilder von Peter Stöger

OE24 Logo