Rapid muss kratzen und beißen

Krankl Kommentar

Rapid muss kratzen und beißen

Hoffentlich geht ein Ruck durch das Team.

Für Rapid wird es heute in Helsinki schwierig. Die Vorzeichen nach dem Saisonstart sind ganz schlecht. Das letzte Meisterschaftsspiel gegen Altach war eine Katastrophe, über 90 Minuten ist es nicht gelungen, den Aufsteiger auszuspielen.

Aber oft bewirkt gerade so eine Situation Wunder. Vielleicht geht ein Ruck durch die Mannschaft. Eine gute Aktion, ein schnelles Tor und schon ist das Selbstvertrauen wieder zurück. auf so etwas müssen wir hoffen.

Hoffentlich geht ein Ruck durch das Team
Nicht nur für Rapid wäre es wichtig, in die Gruppenphase der Europa League zu kommen, sondern für den gesamten österreichischen Fußball. Rapid muss sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel schaffen. Wenn in Helsinki nichts mehr geht, müssen die Spieler raufen, beißen und kratzen.

Gut, dass Hofmann wieder zurück ist
Natürlich ist es für Rapid wichtig, dass Steffen Hofmann wieder dabei ist. Auch wenn er körperlich nicht hundertprozentig fit ist, gibt er gerade dieser Mannschaft den nötigen Rückhalt.

Er ist der Denker und Lenker, mit seiner Erfahrung gibt er den Mitspielern die Sicherheit. Hofmann ist noch immer Rapids Schlüsselfigur und die Mannschaft braucht ihn.