Rapid verlängert mit Barisic

Nach Super-Serie

Rapid verlängert mit Barisic

Neuer Vertrag für Zoki längst fix - Bekanntgabe schon am Freitag?

Wenn man Rapids Sportdirektor Andreas Müller nach Zoki Barisic fragt, dann beginnen seine Augen regelrecht zu leuchten: „Ich bin noch nie so gerne in eine Trainerkabine gegangen, weil ich hier sehe, wie und was dort gearbeitet wird“, schwärmt der Deutsche. „Man darf nicht nur auf die Anzeigetafel sehen, sondern muss auch die Entwicklung des Teams berücksichtigen.“

Mission Europacup ist schon so gut wie erfüllt
Deutlicher könnte Müller es nicht ausdrücken: Der neue starke Mann für sportliche Belange will Barisic (hat noch Vertrag bis 2015 als Amateurtrainer) langfristig binden.

Fragt sich nur noch: Wann wird das Ganze verkündet? Der Zeitpunkt könnte hierfür kaum besser sein: Nach zuletzt fünf Zu-null-Siegen in Folge hat Barisic seine Mission „ Teilnahme am Europacup “ so gut wie erfüllt. Zudem hat er als erster Rapid-Coach seit 1989/90 drei Derbys in einer Saison gewonnen, blieb zudem gegen die Austria ungeschlagen. Der Letzte, dem dies gelang, war keiner Geringerer als Hans Krankl...

Barisic tritt in die großen Fußstapfen von Krankl
Schon am Freitag werden Müller und Barisic gemeinsam vor die Öffentlichkeit treten. Dann geht es vorrangig um das kommende Heimspiel gegen die Admira am Samstag (19 Uhr). Wer weiß, vielleicht präsentiert man ja ganz nebenbei einen neuen Kontrakt zwischen Barisic („Ich denke auch, dass es nur mehr Formsache ist.“) und dem SK Rapid.

Müller über das Innenverhältnis: „Wir sind eins in dem, was wir wollen!“