Rapid will Top-Stars für Titel holen

Geheim-Plan

Rapid will Top-Stars für Titel holen

Klotzen, nicht kleckern: Rapid will mit Stars Titel-Endspurt starten.

Rapid -Präsident Rudi Edlinger hatte es bereits auf der Mitgliederversammlung im November angekündigt: „Im Winter werden wir das eine oder andere tun. Da geht es um Namen, die man kennt!“ Um Tormann Jürgen Macho (33, Panionios) und Innenverteidiger Martin Stranzl (30, Spartak Moskau) zum Beispiel. Stranzl bemüht sich um Auflösung seines Vertrages. Trainer Peter Pacult (51) führte mehrere Telefonate mit Stranzl, will ihn unbedingt. Auch mit Macho steht PP in Kontakt (ÖSTERREICH berichtete).

Eder-Angebot
Zu der Personalie Stranzl passt, dass Sportdirektor Alfred Hörtnagl Innenverteidiger Hannes Eder (27) beim LASK angeboten hat. Sogar ein Tausch gegen Jung-Stürmer Lukas Kragl (20) ist im Gespräch. Reservist Eder ist einem Wechsel nicht abgeneigt: „Aber nur leihweise, für ein halbes Jahr ...“

Stürmer-Talk
Neben Kragl sind auch zwei Stürmer aus der deutschen Bundesliga bei Rapid im Gespräch: Mike Hanke (27) und Mikael Forssell (29, beide Hannover 96). Doch Sportdirektor Alfred Hörtnagl beteuert: „Die beiden sind bei uns kein Thema.“ Dennoch wird aus dem Hanke-Lager hartnäckig ein Angebot aus Hütteldorf kolportiert.

Tauschhandel?
Denkbar wäre sogar ein Tauschhandel. Hannover wird neben Kaiserslautern, Köln und Gladbach ein Interesse an Veli Kavlak (22) nachgesagt. 96-Trainer Mirko Slomka (einst Teamchef-Kandidat beim ÖFB) gilt als Kenner des österreichischen Marktes. Auch Zlatko Junuzovic (23, Austria) steht auf seiner Shoppingliste.

Heikkinen will weg
Für den Finnen Forssell könnte sprechen, dass er ein guter Freund von Rapids Markus Heikkinen (32) ist. Letzterer aber steht bei Rapid vor dem Abschied, will seinen Vertrag (bis 2011) nicht verlängern. Das Verhältnis zu Trainer Peter Pacult ist ziemlich angespannt.