Hofmann liegt voll im Zeitplan

Comeback-Pläne

Hofmann liegt voll im Zeitplan

Der verletzte Superstar Steffen Hofmann peilt sein Comeback an.

Mit einem Sieg im morgigen letzten Bundesliga-Spiel 2010 gegen Innsbruck könnte Rapid bis auf zwei Punkte an die Spitze heranrücken. „Dann wären wir wieder im Geschäft“, erklärt Kapitän Steffen Hofmann (30), „und können im Frühjahr angreifen!“ Und zwar mit dem derzeit verletzten Hofmann (Schambeinreizung und Adduktorenbeschwerden), der sich „von Tag zu Tag besser“ fühlt.

„Ich liege voll im Comeback-Zeitplan“, verrät der Deutsche. „Zu Beginn der Vorbereitung auf die Rückrunde will ich wieder mit der Mannschaft trainieren können.“ Um dann zum Auftakt am 12. Februar (in Wr. Neustadt) wieder voll anzugreifen …

„Es ist wichtig, die Sache nun voll auszukurieren“
Aber: „Bei Schambeinreizungen kann man nie so genau sagen, wie lange so etwas dauert“, gibt Hofmann zu Bedenken. „Ich will auch nichts überstürzen. Nachdem ich wochenlang mit Schmerzmitteln gespielt habe, ist es nun wichtig, die Sache voll und ganz auszukurieren.“

Ironie des Schicksals: Hofmanns bester Freund, der ManU-Star Owen Hargreaves, ist derzeit ebenfalls auf Eis gelegt. Nach über einjähriger Zwangspause wegen Sehnenentzündungen in beiden Knien ereilte den englischen Teamspieler jetzt der nächste Schlag: Muskelriss im Oberschenkel!

„Klar, dass ich mich mit Owen regelmäßig austausche, das tun wir auch, wenn wir nicht verletzt sind“, verrät Hofmann. „Owens Situation mit den Sehnenentzündungen in beiden Knien war noch schlimmer als meine derzeitige. Von daher ist er eine Art Vorbild für mich, wie er mit der Situation umgegangenen ist.“

An Lauftraining ist derzeit noch nicht zu denken
Hofmann selbst quält sich derzeit täglich in der Reha. „Ich mache viel Oberkörpertraining und arbeite auch mit den Teilen der Beine, die ich voll belasten kann.“ An Lauftraining aber ist derzeit noch nicht zu denken. Von Übungen mit dem Ball ganz zu schweigen.

Auch im nahenden Weihnachtsurlaub muss Hofmann seinen Comeback-Trainingsplan streng befolgen. „Ich kann jedenfalls nicht einfach die Füße hochlegen“, schmunzelt Rapids „Fußball-Gott“ …