Neuauflage des "Classico" im Cup

Spanien

Neuauflage des "Classico" im Cup

Barcelona schafft in Pamplona locker Cup-Aufstieg. Jetzt gegen Real Madrid.

Im spanischen Fußball-Cup kommt es noch im Jänner zu zwei Duellen zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid. Die Katalanen fixierten am Donnerstag mit einer B-Mannschaft durch ein 2:1 bei Osasuna den Einzug in die Runde der letzten acht, wo sie am kommenden Mittwoch im Estadio Bernabeu auf den großen Rivalen treffen. Das Rückspiel steigt eine Woche später im Camp Nou.

Barca-Trainer Josep Guardiola freut sich bereits auf die "clasicos": "Das werden großartige und aufregende Spiele für die Fans." Für den Champions-League-Sieger bietet der Cup-Bewerb möglicherweise die einzige Chance auf einen nationalen Titel in diesem Jahr, schließlich liegt Real in der Meisterschaft bereits fünf Punkte voran. "Wir gehen in die Partien gegen Real, um sie zu gewinnen, egal ob wir fünf Punkte vorne oder hinten sind", betonte Guardiola.

Damit der Rückstand auf den Rekordmeister vor dem Hinspiel nicht noch größer wird, muss Barcelona am Sonntag daheim gegen Betis Sevilla unbedingt gewinnen. Dabei stehen dem Titelverteidiger neben den Langzeitverletzten David Villa und Ibrahim Affellay auch Andreu Fontas und Pedro nicht zur Verfügung. Der spanische U21-Teamverteidiger Fontas erlitt gegen Osasuna einen Kreuzbandriss, Pedro eine Muskelverletzung. Real Madrid bekommt es bereits am Samstag auswärts mit Mallorca zu tun.