Angstgegner Atletico stellte Barca wieder ein Haxl

Spanien

Real Madrid darf wieder hoffen

Artikel teilen

Nach Barcas Ausrutscher bei Atletico darf Real wieder vom Titel träumen.

Nach dem Ende der Erfolgsserie des FC Barcelona hat Verfolger Real Madrid in der spanischen Fußball-Primera-Division im Titelkampf neue Hoffnung geschöpft. Nach dem 2:1-Heimsieg von Atletico Madrid gegen Barcelona am Sonntagabend liegen die "Königlichen", die bereits am Samstag gegen das Schlusslicht Xerez mit 3:0 gewonnen hatten, nach 22 Runden nur noch zwei Punkte hinter dem Tabellenführer.

Der FC Barcelona hatte beim Angstgegner Atletico, bei dem er in den vergangenen Jahren immer verloren hatte, gleich sechs Abwehrspieler ersetzen müssen. Nach zwei Spielminuten fiel mit Seydou Keita zudem eine weitere Defensivkraft mit einem Muskelfaserriss vermutlich für vier Wochen aus. Barca hatte im Vicente-Calderon-Stadion seine Schwächen allerdings im Offensivbereich.

Ausgerechnet der sonst so beständige Regisseur Xavi leistete sich viele Ballverluste. Im Angriff spielten Lionel Messi und Zlatan Ibrahimovic kaum Chancen heraus. Der Schwede erzielte zwar in der 26. Minute erstmals seit zwei Monaten wieder ein Tor, dieses reichte aber nur dazu, einen 2:0-Vorsprung Atleticos durch Treffer von Diego Forlan (8.) und Simao (22.) zu verkürzen.

Die Anhänger Reals sahen im Patzer Barcas, der ersten Saisonniederlage nach 21 ungeschlagenen Spielen, den entscheidenden Wendepunkt im Kampf um den Titel. Dagegen war man beim Titelverteidiger bemüht, die Bedeutung der Niederlage herunterzuspielen.

"In der vorigen Saison haben wir auch bei Atletico verloren und sind trotzdem Meister geworden", sagte Barca-Präsident Joan Laporta. Trainer Josep Guardiola meinte: "Uns gingen infolge der Verletzungen die Leute aus, aber die Spieler werden wieder fit sein, wenn die Stunde der Wahrheit schlägt." Das direkte Duell zwischen den beiden Titelkonkurrenten steigt am 11. April in Madrid.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo