Real Madrid überflügelt Barcelona

Spanien

Real Madrid überflügelt Barcelona

Real Madrid knackt mit 100 Punkten den Punkterekord des FC Barcelona.

Mit dem ersten Meistertitel seit 2008 beendete Real Madrid in diesem Jahr die Herrschaft des FC Barcelona und schnappte den Katalanen am letzten Spieltag auch noch den bisherigen Punkterekord weg. Die Truppe von José Mourinho setzte sich in der 38. Runde gegen Mallorca mit 4:1 durch, erreichte damit in dieser Spielzeit 100 Punkte und verbesserte Barcelonas Marke aus der Saison 2009/10. Auch die 121 geschossenen Tore der Madrilenen bedeuten einen neuen Rekord in der spanischen Liga.

Messi besser als Ronaldo
Im Duell der beiden Superstars hatte allerdings Barcelonas Lionel Messi gegenüber Cristiano Ronaldo die Nase vorne. Der Argentinier erzielte in der Primera Division 50 Tore – was vor ihm in einer Saison noch keiner geschafft hatte – und hält damit bewerbsübergreifend bei 72 Toren. Im Pokalfinale gegen Athletic  Bilbao hat der 24-Jährige die Chance, diese Bilanz weiter aufzubessern. Ronaldo kam in dieser Saison „nur“ auf 46 Ligatreffer – einmal davon am Sonntag gegen Mallorca - insgesamt steuerte er heuer 60 Treffer zur erfolgreichen Saison bei.

Diashow: Die besten Bilder von Reals Meisterfeier

Die besten Bilder von Reals Meisterfeier

×

    Villareal muss runter
    Den vierten Rang und den damit verbundenden  Platz in der CL-Quali holte sich Malaga mit einem 1:0-Heimsieg gegen Sporting Gijon. Neben Gijon und Racing Santander muss Villareal den Gang in die zweite Liga antreten. Der Champions-League-Teilnehmer wurde in der letzten Runde noch von Rayo Vallecano (1:0 gegen Granada) und Real Saragossa (2:0 bei Getafe) vom 16. auf den 18. Rang verdrängt.

    Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

    Die besten Sportbilder des Tages

    ×