alaba robben

Fußball

"Ribery und Robben haben mir gratuliert"

Artikel teilen

Reife Leistung! Österreichs Supertalent David Alaba (17) wird in München gefeiert. Die Bayern-Stars gratulierten ihm nach dem 6:2 im Cup!

Alaba hatte auch am Tag nach dem Sieg gegen Greuther Fürth noch glänzende Augen. „Ich kann’s nicht glauben. Das ist alles ein Traum.“

Unser Youngster kam in der 59. Minute beim Stand von 2:2 aufs Feld, bereitete gleich mit seiner ersten Ballberührung das 3:2 durch Ribery vor. Trainer Van Gaal: „Ich wollte mehr für die spielerische Linie tun, habe Timoschtschuk rausgenommen und Alaba gebracht. Und das ist auch voll aufgegangen.“ Am 24. Juni wird David 18 – da gibt’s den Profivertrag.

ÖSTERREICH: Wie ist das Gefühl nach dem großen Auftritt, David?
David Alaba: Riesig. Traumhaft. Normal wäre ich ja gar nicht im Kader gewesen.

ÖSTERREICH: Und wieso dann doch?
Alaba: Weil Olic plötzlich krank geworden ist. Also bin ich reingerutscht – in letzter Sekunde.

ÖSTERREICH: Und dann hat Sie Trainer Van Gaal prompt eingewechselt. Haben Sie das erwartet?
Alaba: Ja. Ich bin gleich nach dem Seitenwechsel zum Aufwärmen geschickt worden. Der Trainer hat mich zur Seite genommen und gefragt, ob ich bereit für einen Einsatz bin. Da habe ich natürlich sofort „Ja“ gesagt. Ist klar.

ÖSTERREICH: Augenblicke später haben Sie mit Ihrer ersten Ballberührung das 3:2 eingeleitet. Das hätte doch gar nicht besser laufen können, oder?
Alaba: Stimmt. Es hat auch viel Spaß gemacht. Ich muss mich bei der ganzen Mannschaft bedanken. Sie hat es mir leicht gemacht und mich auf Anhieb gut integriert.

ÖSTERREICH: Und wie war’s nachher?
Alaba: Super! Alle haben mir gratuliert. Besonders gelobt haben mich Kapitän Van Bommel, Ribery, Lahm und Robben.

ÖSTERREICH: Sind Sie auch in der Liga gegen Dortmund im Kader des FC Bayern?
Alaba: Abwarten, ob die Kranken und Verletzten zurückkommen.

OE24 Logo