Roberto Carlos fliegt aus Anschi-Kader

Ausgemustert

Roberto Carlos fliegt aus Anschi-Kader

38-jähriger Superstar steht nun vor dem Karriere-Ende.

Dem früheren Topstar Roberto Carlos droht nun doch ein schnelleres Ende seiner Fußball-Karriere als geplant. Sein derzeitiger Arbeitgeber Anschi Machatschkala strich den 38-jährigen Brasilianer für den Rest der Saison aus der Kaderliste, wie der russische Erstligist am Freitag bestätigte. Der Weltmeister von 2002 hatte jüngst angekündigt, noch in diesem Jahr ohnehin seine aktive Laufbahn beenden zu wollen.

Nach seiner Ausmusterung ist nun offen, ob der Linksverteidiger noch einmal als Profi auf den Platz zurückkehrt. Sein Vertrag bei Anschi läuft eigentlich noch bis 2013. Club-Besitzer Sulejman Kerimow hatte bereits signalisiert, Carlos für einen Führungsposten im Verein aus Dagestan gewinnen zu wollen. Auch der 125-fache Nationalspieler Brasiliens sprach zuletzt von einem bereits fertig ausgearbeiteten Vertrag für einen Anschlussposten bei Anschi.

Der für seine wuchtigen Freistöße bekannte Roberto Carlos da Silva spielte über ein Jahrzehnt für Real Madrid (1996 bis 2007), wurde viermal spanischer Meister und gewann dreimal die Champions League. Für Brasilien nahm er an drei Weltmeisterschaften (1998, 2002, 2006) teil. Anfang 2011 hatte er Corinthians Sao Paulo verlassen und bei Anschi angeheuert.