Cristiano Red Bull Salzburg

fussball

Salzburger Bullen holen Titel nicht

Artikel teilen

Krankl glaubt: Pseudostars holen keine Titel. Mateschitz hat falschen Berater.

50-Millionen-Euro-Budget! Spieler, die 32 Millionen wert sind! Ein 27-Mann-Luxus-Kader! Normalerweise muss die Liga die Meisterschale schon jetzt per Post nach Salzburg schicken. Wenn die Bullen nicht den Titel holen, wer dann? Zum Glück hat die Vergangenheit speziell in Salzburg gezeigt, dass man den Erfolg nicht kaufen kann. Ich gebe es offen zu: Mit der Philosophie von Red Bull im Fußballbereich habe ich meine Probleme. Ich habe auch das Gefühl, dass man aus den Fehlern von früher nichts lernt. Da ist schon wieder eine Ansammlung von Pseudostars am Werk. So gewinnt man keine Titel!

Respekt
Vor Herrn Mateschitz habe ich riesengroßen Respekt. Ich kenne ihn nicht persönlich, aber ich würde ihm gerne einmal unter vier Augen meine Meinung sagen. Er hat offenbar die falschen Berater. Was der angreift, wird fast immer zu Gold. Nur im Fußball nicht. Schade. Man hätte in Salzburg vermehrt auf junge Österreicher setzen sollen.

18 Legionäre – ein Wahnsinn. Soriano ist vom FC Barcelona zu den Bullen gekommen. Ich kenne ihn nicht, obwohl ich selbst bei Barca gespielt habe ...

Kein Ungustl
Mit Ricardo Moniz tue ich mir auch schwer. Ein sympathischer Kerl. Viel freundlicher als der Ungustl Huub Stevens. Nur: Bei Moniz vermisse ich eine klare Linie. Ich bin gespannt, was passiert, falls die Millionentruppe in der Rückrunde nicht sofort voll durchstartet. Dann braucht Moniz wahrscheinlich literweise Red Bull zur Nervenberuhigung.

Tormann
Walke ist mindestens so gut wie Gustafsson. Bitter für Eddie, aber für mich ist der Wechsel sportlich nachvollziehbar.

© TZ ÖSTERREICH
Krankl Bewertung Fußball 4/5

Abwehr
Douglas ist wieder fit. Hinten wird’s eng, weil die Bullen viele gute Verteidiger haben. Selbst Schiemer muss um seinen Platz zittern.

© TZ ÖSTERREICH
Krankl Bewertung Fußball 4/5

Mittelfeld
Jantscher und Leitgeb stechen die Legionäre aus. Der Brasilianer Leonardo spielt oft völlig lustlos, wie ein Strandkicker.

© TZ ÖSTERREICH
Krankl Bewertung Fußball 5/5

Sturm
Soriano kommt aus der zweiten Mannschaft des FC Barcelona. Man wird sehen, ob das für Österreich reicht.

© TZ ÖSTERREICH
Krankl Bewertung Fußball 4/5

Trainer
Viel sympathischer als der Ungustl Huub Stevens, aber das hilft ihm nichts. Der Holländer hat keine klare Linie.

© TZ ÖSTERREICH
Krankl Bewertung Fußball 3/5
OE24 Logo