Salzburger Kick macht viel Spaß

Krankls Kommentar

Salzburger Kick macht viel Spaß

Fenerbahçe zeigt, wo Salzburg wirklich steht.

Erfrischender Fußball, den uns die Salzburger wieder geboten haben. In der Offensive spielen sie ein sehr schnelles, gelungenes Kombinationsspiel mit Nur-einmal-Berühren. Das ist moderner Fußball, da macht das Zuschauen Spaß.

Die Austria hatte allerdings gestern die Chance auf das erste Tor. Doch Philipp Hosiner machte etwas völlig Untypisches für einen Torjäger: Er spielte den Ball ab -ein Fehler. Und obwohl Salzburg mit 2:0 führte, hat die Austria in der ersten Hälfte noch gut dagegen gehalten. Die zweite Halbzeit war aus Wiener Sicht leider zum Vergessen. Das schnelle Tor zu Beginn der 2. Halbzeit war ein Schlag -davon hat sich die Austria nicht mehr erholt. Das Stürmer-Duell gegen Hosiner ging klar an Soriano, der schon beim 5:1 in Wr. Neustadt eine Klasse für sich war.

Trotzdem darf sich Salzburg noch nicht zu sicher fühlen. Die Mannschaft wirkt sehr gut zusammengespielt (gut, dass Roger Schmidt weiterarbeiten durfte!). Die Schwächen in der Abwehr dürfen sie sich international nicht erlauben - gegen Fenerbahçe wird sich zeigen, wo Salzburg wirklich steht.