Sollten Özil-Wirbel ausnützen

Polsters Kommentar

Sollten Özil-Wirbel ausnützen

Toni Polster über Unruhe im DFB-Team vor dem WM-Quali-Schlager.

Klar, dass die Deutschen sich über den Kuhhandel um Özil von Real zu Arsenal aufregen. Schließlich ist er einer ihrer besten Kicker. Unser Nachbar fühlt sich in seiner Ehre gekränkt. Da muss eben selbst das Länderspiel gegen Österreich hinten anstehen. Stellt sich die Frage: Ist das uns gegenüber respektlos oder kann sich das die Nummer zwei der Welt leisten?

Für uns muss das 
Extra-Motivation sein
Feststeht: Für unser Team kann es am Freitag eine extra Motivation sein. Ich hoffe Alaba und Co. geben die richtige Antwort darauf und kämpfen gegen unseren Lieblingsnachbarn bis zum Umfallen. Auch wenn ich natürlich sagen muss, dass selbst hundertprozentiger Einsatz und Wille gegen die Deutschen am Ende zu wenig sein kann.

Die Deutschen müssen sich rehabilitieren
Denn trotz aller Aufregung um Özil glaube ich nicht, dass wir unterschätzt werden. Diesen Gefallen haben die Deutschen nämlich schon Paraguay beim 3:3 gemacht. Gegen uns müssen sie sich rehabilitieren.