kolumbien schwalbe

fussball

Sperre für "Schwalbe des Jahres"

Artikel teilen

Elfer-Schwalbe in Kolumbien sorgt für Aufregung - sehen Sie hier das Video der "Flugeinlage".

Spät, aber doch, hat der lange Arm des Fußballgerichts zugeschlagen: Nach seiner unglaublich frechen "Flugeinlage" wurde der Kolumbianer Emerson Acuna nachträglich von der kolumbianischen Liga für drei Spiele gesperrt.

Schwalbenkönig
Was war genau passiert? Wir schreiben die 20. Spielminute: Barranquilla-Stürmer Emerson Acuna zieht in den Strafraum und lässt sich plötzlich - völlig unbedrängt - spektakulär fallen. Referee José L.Nino zögert keine Sekunde. Aber statt der zu erwartenden gelben Karte für den "Schwalbenkönig" gibt es Elfmeter. Palacio tritt an und verwertet trocken zum 1:0 für Barranquilla.

Eine Viertelstunde später schien sich Nino seines Fehlers doch noch gewärtig zu werden und schickte Acuna mit Rot vom Platz. Am Ende feierte die Gerechtigkeit einen weiteren Teilsieg: Cali gelang in der zweiten Hälfte der Ausgleich, das Spiel endete 1:1.

3 Spiele Sperre
Die kolumbianische Liga MUSSTE auf den unglaublichen Fall reagieren - und tat es schließlich auch. Nach Sichtung des Videomaterials sprach man eine Sperre für 3 Spiele aus. Zwei Spiele bekam Acuna für seine rote Karte aufgebrummt, das dritte Spiel als Strafe für seine "Flugeinlage".

OE24 Logo