klagenfurt

CL-Partien

Spielt Rumän. Meister in Klagenfurt?

Unirea Urziceni plant seine CL-Heimspiele im Wörtherseestadion auszutragen.

Der rumänische Fußball-Meister, Unirea Urziceni, will seine Heimspiele in der Champions League in der kommenden Saison im Klagenfurter EM-Stadion austragen. Das eigentliche Heimstadion in der Kleinstadt 50 Kilometer nordöstlich von Bukarest ist für die Austragung internationaler Spiele nicht geeignet. Ein entsprechendes Ansuchen zur Genehmigung des Planes wurde vom Club bereits an die UEFA geschickt. Entscheidung ist allerdings noch keine gefallen.

Dass es für rumänische Fans schwierig wäre, den Spielort zu erreichen glaubt der ehemalige Manager von Steaua Bukarest nicht. "Alleine in Italien leben rund eine Million Rumänen, und Klagenfurt liegt ja praktisch an der Grenze zu Italien", sagte Stoica. Für das heimische Publikum waren die Spiele sicher auch interessant, da in der Champions League attraktive Gegner zu erwarten sind. Die Auslosung für die Gruppenphase findet allerdings erst im August statt.