Traumstart für Chelsea, ManCity zittert

Premier League

Traumstart für Chelsea, ManCity zittert

Souveränder Start für Chelsea in neue Saison. Meister ManCity zittert sich zu 3:2-Sieg.

Was für ein Auftakt für Chelsea. Die Blues feierten am ersten Spieltag einen klaren 2:0-Auswärtssieg gegen Wigan. Verteidiger Ivanovic traf schon nach zwei Minuten zur Führung. Lampard erhöhte nur wenig später per Elfmeter zum 2:0 (7.). Ein wahrer Traumstart für den Klub aus London.

Die Gäste präsentierten sich schon im ersten Spiel der Saison stark, dominierten den Gegner klar. Von den Neuzugängen stand nur der Belgier Hazard in der Startformation. Der musste nach gut einer Stunde für einen anderen Neuen Platz machen – den Brasilianer Oscar. In der zweiten Halbzeit beschränkten sich die Blues darauf, das Ergebnis zu halten – Endstand 2:0.

80 Millionen für neue Spieler – Chelsea ist heiß
80 Millionen Euro hatte Chelsea vor der Saison in Transfers investiert. Und damit den Klubs aus Manchester den Kampf angesagt. Das Ziel ist klar: Man will den Titel zurück nach London holen! Das haben die Blues mit dem Sieg gestern eindrucksvoll untermauert. Manchester United und Manchester City können sich warm anziehen.

Zittersieg: Meister ManCity nur 3:2 gegen Southampton
Zudem sich Titelverteidiger ManCity gestern alles andere als meisterlich zeigte. Tevez brachte City gegen Southampton zwar in Führung (40.). Aber die Gäste drehten die Partie. Erst in der Schlussphase konnten Dzeko (72.) und Nasri (80.) die Pleite noch abwenden – 3:2.