Traumtor von Marc Janko zum 1:0

ÖFB-Team

Traumtor von Marc Janko zum 1:0

1:0 in Russland – der große EM-Traum des ÖFB-Teams ist plötzlich zum Greifen nah.

Es lief die 33. Minute – und plötzlich feierte die kleine rot-weiß-rote Ecke in Moskau: Junuzovic schoss zwei Mal, wurde zwei Mal geblockt. Doch den zweiten Abpraller setzte Marc Janko per Fallrückzieher zum 1:0 für Österreich in die Maschen! Ein Traumtor für den großen Traum von der EM ...

Jankos Fallrückzieher ließ ganz Österreich träumen

Unmittelbar nach der Führung marschierte plötzlich Julian Baumgartlinger nach Junuzovic-Lochpass allein auf Russen-Golaie Akinfeew zu – doch der Mainzer setzte den Ball knapp am Tor vorbei. Das wäre wohl schon der Frankreich-Fahrschein gewesen.

+++ Der Liveticker zum Spiel zum Nachlesen +++

© apa
Traumtor von Marc Janko zum 1:0

Foto: APA

So aber blieb es spannend. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Russen den Druck auf die Hintermannschaft um Aleksandar Dragovic. Doch ein klarer Plan, wie das ÖFB-Team zu knacken sei, fehlte dem Team von Startrainer Fabio Capello scheinbar völlig.

Diashow: Die Bilder zu Russland gegen Österreich

Und wenn es mal eng wurde, war Robert Almer zur Stelle. Die 53. Minute: Nach einem etwas zu kurzen Rückpass von Dragovic klärte der Goalie vor Kokorin. 55. Minute: Mirantschuk verlängerte den Ball mit dem Hinterkopf gefährlich in Richtung Tor. Doch Almer klärte zur Ecke. 57. Minute: Der Neo-Austrianer parierte Schirkows Schuss mit einer Glanzparade.

+++ Hier geht es zum Sportdaten-Center +++

Almer rettete mehrfach gegen Russen-Offensive

Und Österreich? Offensiv fand die Koller-Truppe nur noch selten statt. Lauern auf den tödlichen Konter zum 0:2 – so lautete die Devise. Dann die 67. Minute: Joker Marcel Sabitzer prüfte Akinfeew aus kurzer Distanz – doch der russische Schlussmann blieb Sieger.

Diashow: Die Bilder zu Russland gegen Österreich

Dennoch: Unser Team überstand auch die verzweifelte russische Schluss-Offensive. Und steht mit eineinhalb Beinen bei der EM!