UEFA-Plan: Nations League statt Testspielen

Revolution

UEFA-Plan: Nations League statt Testspielen

Michel Platini hat neue Pläne für die Nationalteams.

Die UEFA um Verbands-Chef Michel Platini plant offenbar eine große Fußball-Revolution und will ab 2018 freundschaftliche Länderspiele abschaffen. Statt Freundschaftsspielen solle es mit der Nations League künftig eine neue Liga geben, in der sich die 54 Mitglieder in acht bis neun Gruppen messen werden.

Das System der Nations League beinhaltet auch Aufstieg und Abstieg und soll so die Attraktivität der Länderspiele außerhalb der großen Turniere steigern. Zudem erhofft man sich durch die gesteigerte Attratkivität größere Zuschauer-Interesse und höhere TV-Einnahmen.

Laut der SportBild wurde DFB-Präsident Wolfgang Niersbach in der vergangenen Woche in die Pläne der UEFA eingeweiht. "Es wird in der UEFA darüber diskutiert, die Phase der Qualifikation zwischen zwei Endrunden anders zu gestalten. Dazu gibt es verschiedene Modelle, beschlossen ist aber noch nichts", so der 62-jährige Deutsche.

Anhand der aktuellen Weltrangliste wäre Österreich in Gruppe fünf und würde Spiele gegen die Türkei, Wales, Island, Armenien und Finnland bestreiten.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×