vastic jubel

Überraschung

Vastic neuer Waidhofen-Coach

Zurückgetretener LASK-Star startet Trainerkarriere in der Ostliga.

Ivica Vastic, der Ende Mai in den Reihen des LASK Linz seine aktive Karriere in der Bundesliga beendete, hat die Fußball-Schuhe mit der Trainer-Bank getauscht. Ziemlich genau ein Jahr, nachdem er Österreichs bisher einziges EM-Tor erzielt hatte, wurde der Ex-Teamkicker Cheftrainer des Ostligisten FC Waidhofen/Ybbs. Das meldeten am Dienstag in einer Presseaussendung die Linzer. Eine Stellungnahme seitens der Ybbstaler war vorerst nicht zu bekommen.

Erster Trainerjob
Fakt ist, dass die Athletiker und die Waidhofener, die unter Heinz Thonhofer mit einer jungen Mannschaft in der vergangenen Saison auf dem fünften Tabellenplatz landeten, mit einer in Gaflenz beheimateten OÖ-Firma (Harreither) einen gemeinsamen Sponsor haben. "Um Vastic eine eigene Mannschaft mit der kompletten Verantwortung zu übertragen, wird er in Absprache mit FC Waidhofen die Funktion des Cheftrainers übernehmen", hieß es dazu in der Pressemitteilung der Linzer.

Kooperation mit LASK
Im Zuge der Kooperation würden auch vermehrt Spieler des LASK nach Waidhofen transferiert und speziell von Vastic individuell ausgebildet und betreut. Die Anzahl der Spieler wird nach einer Bestandsaufnahme und Tests festgelegt. Der frühere Mittelfeldspieler, der am 29. August 40 Jahre wird, wird weiterhin in Leonding bei Linz wohnen und auch eng mit dem LASK zusammenarbeiten. So wird er auch Botschafter des "LASK Regionen Konzepts", das im Zuge einer Road-Show in der neuen Saison in ganz Oberösterreich durchgeführt wird.