Wimmer verlängert in Köln bis 2019

Neuer Vertrag

Wimmer verlängert in Köln bis 2019

Der Innenverteidiger avancierte unter Peter Stöger zur Stammkraft.

Der österreichische Fußball-Nationalspieler Kevin Wimmer (21) hat seinen Vertrag beim deutschen Zweitliga-Tabellenführer 1. FC Köln vorzeitig um drei Jahre verlängert. Der Innenverteidiger ist damit bis Sommer 2019 an den Club gebunden, gaben die Kölner am Mittwoch bekannt. Wimmer spielt seit 2012 für Köln und hat sich in dieser Saison unter Trainer Peter Stöger zum Stammspieler entwickelt.

"Ich fühle mich beim 1. FC Köln sehr wohl und musste nicht lange überlegen, ob ich weiter Teil dieses tollen Teams bleiben möchte", erklärte Wimmer, dessen ursprünglicher Kontrakt bis Sommer 2016 gelaufen wäre. "Diese Vertragsverlängerung zeigt mir, dass die Verantwortlichen beim FC großes Vertrauen in mich setzen. Das möchte ich mit guten Leistungen bestätigen."

LASK-Nachwuchs

Wimmer kommt aus dem Nachwuchs von LASK Linz, für den er vor seinem Wechsel nach Deutschland auch eine Saison in der Erste Liga gespielt hat. Sein Debüt im A-Nationalteam gab der Oberösterreicher im November mit einem Kurzeinsatz im Testspiel gegen die USA (1:0). "Die Verlängerung ist ein weiteres gutes Signal, sowohl für den Club als auch für Kevin Wimmer", versicherte Ex-Austria-Meistermacher Stöger.

Köln führt die Tabelle vier Punkte vor Greuther Fürth an. Auf einen Nicht-Aufstiegsplatz hat der Traditionsclub bereits acht Zähler gut. Der Start ins Frühjahr erfolgt am Sonntag (13.30 Uhr) zu Hause gegen Paderborn.