Ronaldo entscheidet über Ö-WM-Schicksal

WM-Quali-Auslosung

Ronaldo entscheidet über Ö-WM-Schicksal

Auslosung für WM 2014 Ende Juli: Ronaldo wird Österreich ziehen.

Die EM-Qualifikation ist noch nicht beendet, da wirft schon das nächste Großereignis im Fußball seine Schatten voraus. Am 30. Juli wird in der Marina de Gloria von Rio de Janeiro die Auslosung für die Ausscheidung zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien vorgenommen. An diesem Tag werden 166 Länder aus den Töpfen gezogen, wobei die Pools in den fünf Zonen - Afrika; Nord-, Mittelamerika, Karibik; Asien; Europa; Ozeanien - ermittelt werden.

Ronaldo lost Europa aus
Für jeden dieser fünf Zonen wurden jetzt Ex- und Jung-Stars aus dem Land des fünffachen Weltmeisters erkoren, um FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke bei der Auslosung zu unterstützen. Für die Europa-Gruppe mit Österreich sind zum Beispiel Ronaldo, der erst kürzlich mit der Figo-Auswahl dem FK Austria zum 100. Geburtstag in Wien "gratuliert" hat, und U17-Teamspieler Adryan nominiert worden.

Brazilo-Promis
Die weiteren auserwählten Paare bilden Neymar und Cafu (Afrika), Zico und Lucas (Asien), Mario Zagallo und Fellipe Bastos (CONCACAF) sowie Bebeto und Lucas Piazon (Ozeanien). Die Südamerika-Qualifikation wird mit Hin- und Rückpiel im Ligaformat ausgetragen, daher ist eine Auslosung nicht nötig.