VCM_Winners

sport

Kenianer Kirwa gewann 26. Wien-Marathon

Artikel teilen

Der kenianische Außenseiter Gilbert Kirwa hat am Sonntag den 26. Vienna City Marathon gewonnen.

Der Debütant benötigte für die 42,195 km 2:08:21 Stunden (offiziell) und verwies damit den Äthiopier Dereje Debele Tulu (2:09:08) sowie seinen Landsmann Joseph Maregu (2:09:25) auf die Ehrenplätze. Der Oberösterreicher Günther Weidlinger verpasste den österreichischen Uralt-Rekord des Tirolers Gerhard Hartmann (2:12:22/1986) um 17 Sekunden und wurde in 2:12:39 Neunter.

Mayr gewann mit ÖLV-Rekord
Andrea Mayr hat am Sonntag in österreichischer Rekordzeit von 2:30:43 Stunden die Frauen-Wertung des 26. Vienna City Marathons gewonnen. Die 29-jährige Oberösterreicherin blieb damit acht Sekunden unter der alten ÖLV-Rekordmarke der Steirerin Eva-Maria Gradwohl (2:30:51/13. April 2008 in Linz).

29.000 Teilnehmer
Insgesamt 29.054 Nennungen meldeten die Veranstalter, davon wollen 6.458 über die volle Marathon-Distanz gehen. 8.984 Läufer nehmen die halbe Strecke in Angriff, 8.800 versuchen sich im Staffel-Marathon. Im Junior-Marathon über 4,2 km gehen 2.612 und in der Kids-Challenge (1 km) exakt 2.200 Nachwuchsläufer an den Start. Lediglich im Vorjahr waren mit 30.072 mehr Teilnehmer gezählt worden.

OE24 Logo