Ein Toter bei Crash am Nürburgring

Langstrecken-Meisterschaft

Ein Toter bei Crash am Nürburgring

Ein Rennwagen raste in die Zuschauer an der Nordschleife.

Bei einem Unfall während einer Motorsport-Langstrecken-Veranstaltung ist auf der Nordschleife des Nürburgrings in Deutschland ein Zuschauer ums Leben gekommen. Mehrere Menschen wurden verletzt. Das bestätigten am Samstag der Veranstalter und die Polizei in Adenau.

Video: Das Auto kam "angeflogen":

Ein Nissan-Sportwagen war beim Auftaktlauf zur Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring (VLN) von der Strecke abgekommen und über die Begrenzung in die Zuschauer geflogen. Die Ursache des Unfalls war zunächst unklar. Das Rennen, für das auch einige Österreicher, darunter der Salzburger Martin Ragginger in einem Porsche gemeldet waren, wurde abgebrochen und nicht wieder gestartet.

Über die genaue Zahl der Verletzten wurden keine Angaben gemacht. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser in der Eifel gebracht. Einem Verletzten konnte trotz aller Rettungsmaßnahmen nicht mehr geholfen werden. Er starb im medizinischen Zentrum an der Rennstrecke.