Spa

Formel 1

F1-Klassiker von Spa bleibt im Rennkalender

Artikel teilen

Spa, einer der Klassiker im Formel-1-Rennkalender, bleibt auch im kommenden Jahr Teil der Weltmeisterschaft.

Der Große Preis von Belgien bleibt zumindest für ein weiteres Jahr dem Formel-1-Kalender erhalten. Wie am Sonntag vor dem Traditionsrennen in Spa-Francorchamps mitgeteilt wurde, ist die Zusammenarbeit mit den belgischen Veranstaltern bis 2023 verlängert worden. "Das ist großartig für den Sport", sagte F1-Boss Stefano Domenicali bei Sky Sports. "Wir haben immer gesagt, dass das Rennen ein Teil unserer Tradition ist und einen sehr wichtigen Platz in unserem Kalender einnimmt."

In Spa wird bereits seit der Debüt-Saison 1950 in der Königsklasse des Motorsports gefahren, am Sonntag zum 55. Mal. Die Veranstalter hatten für diese Saison in die Strecke investiert und das Umfeld modernisiert, trotzdem galt das Rennen in den Ardennen lange Zeit als Streichkandidat. "Die Entscheidung erfreut alle Fans, die den Sport gerne sehen", sagte Mohammed bin Sulayem, Präsident des Weltverbandes FIA, bei ServusTV.
 

OE24 Logo