Ferrari dominiert erstes Barcelona-Training

Viele Teams mit Upgrades

Ferrari dominiert erstes Barcelona-Training

Artikel teilen

Die Ferrari-Piloten Charles Leclerc und Carlos Sainz haben das erste Formel-1-Training vor dem Großen Preis von Spanien dominiert.  

Der WM-Führende Leclerc aus Monaco lag am Freitag in Montmelo 0,079 Sekunden vor seinem spanischen Teamkollegen. Hinter den Stars der Scuderia wurde der niederländische Weltmeister Max Verstappen im Red Bull Dritter. Der WM-Zweite hatte auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya 0,336 Sekunden Rückstand auf Leclerc.

Mehrere Teams waren mit Upgrades nach Spanien gekommen - darunter Ferrari, das zuletzt gegenüber Red Bull im Rennen zweimal das Nachsehen hatte, und McLaren. Auffällig war das Paket von Aston Martin: die grünen Autos von Sebastian Vettel und Lance Stroll waren stark überarbeitet und erinnerten teilweise frappant an den aktuellen Red Bull.

Der Motorsport-Weltverband untersuchte schon am Freitag vorläufig, ob die Engländer Aerodynamik-Teile von Red Bull kopiert haben. Laut einer Mitteilung kam die FIA aber zu dem Schluss, dass Aston Martin keine Regeln verletzt habe. Die Angelegenheit dürfte damit aber noch nicht erledigt sein.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo