Max Verstappen im Gespräch mit Lewis Hamilton

formel1

Hamilton plant nächsten Streich im Giganten-Duell

Artikel teilen

Das erste Mega-Duell zwischen Hamilton und Verstappen ging an den Briten. Im Qualifying vor dem GP in Imola holte der Mercedes-Pilot die Pole, Verstappen startet als Dritter.

Nach Platz zwei beim Formel-1-Auftakt in Bahrain kam Max Verstappen angriffslustig als auch entspannt nach Imola. Sein Red Bull galt als schnellstes Auto im Feld. „Diesmal haben wir alles in allem ein wettbewerbsfähiges Paket“, sagte der Niederländer. Prinzipiell mache das alles leichter. Im Qualifying folgte dann aber die herbe Enttäuschung. Den GP der Emilia-Romagna nimmt er am Sonntag (ab 15 Uhr im sport24-LIVE-Ticker) nur von Platz drei aus in Angriff. 

Für Bahrain-Sieger Lewis Hamilton heißt es hingegen: Weg frei. Der Mercedes-Superstar raste zur Poleposition nahm Sergio Perez (Red Bull) 35 Tausendstel und Verstappen 87 Tausendstel ab. „Ich habe das ehrlich nicht erwartet. Red Bull war in den Trainings so stark“, war Hamilton überrascht. Auf der schmalen Strecke in Imola, wo Überholen besonders schwer ist, hat er nun wohl bereits die halbe Miete eingefahren.

Noch dazu wartet der Rekordweltmeister mit einer Kampfansage auf: „Unsere Pace ist im Rennen sogar noch besser als in der Quali.“

Norris-Strafe bewahrt Max vor Schlimmerem

Worauf besonders Mercedes-Kollege Valtteri Bottas hoffen muss. Der Finne, der im Vorjahr in Imola ­Pole-Setter war, kam diesmal nicht über Startplatz acht hinaus. Direkt vor ihm: Lando Norris. Der McLaren-Pilot wurde ursprünglich sogar noch vor Verstappen auf Quali-Rang drei geführt, weil er aber eine Streckenbegrenzung überfahren hatte, wurde seine Bestzeit gestrichen.

OE24 Logo