Lewis Hamilton (Mercedes) beim Formel-1-Training in Baku

Mega-Duell geht in nächste Runde

Hamilton will in Baku zurück auf WM-Thron

Attacke! Hamilton will im WM-Fight beim Qualifying in Baku zurückschlagen.

„Im Titelkampf wird es hin- und hergehen, was richtig spannend für die Formel 1 und uns ist“, sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff vor der Reise ans Kaspische Meer. Beim GP von Aserbaidschan geht am Sonntag das WM-Duell zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen in die nächste Runde.  Mit seinem Sieg in Monaco übernahm der Red-Bull-Pilot die Führung, Hamilton, der nur Siebenter wurde, liegt vier Zähler zurück. Schon am Samstag (ab 14 Uhr im Sport24-LIVE-Ticker) greift der Brite nach der Pole, am Sonntag will er zurück auf den WM-Thron. 

Gutes Omen: Drei von bisher vier Rennen am Baku City Curcuit gingen an Mercedes, 2018 siegte Hamilton. Wolff zeigt sich trotz der starken Bilanz besorgt: „Uns steht ein schwieriges Wochenende bevor, da der Kurs nicht besonders zu den Charakteristiken und Eigenschaften des Autos passt.“ Nachsatz: „Red Bull wird wieder stark sein.“ Das Problem: Die Formel-1-Boliden in Baku richtig abzustimmen, ist ein kniffliger Balanceakt. In der verwinkelten Altstadt mit besonders engen Kurven sind andere Eigenschaften gefragt als auf den langen Ge¬raden, auf denen auch die Motorenleistung entscheidet. Wer den besten Kompromiss findet, wird ganz vorne liegen. Wolff stellt nach dem Rückschlag in Monaco aber klar: „Wir sind entschlossener und motivierter denn je, in Baku zurückzuschlagen.“