Lewis Hamilton: Mercedes-Star total frustriert

Pleite im Qualifying

Lewis Hamilton: Mercedes-Star total frustriert

Verrückt! Hamilton legt heute (14 Uhr im oe24-Live-Ticker) in Monaco nur von Platz 13 los.

Die Riesenüberraschung im Giganten-Duell zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton gab es schon im Qualifying. Hamilton schaffte es im Mercedes nicht unter die Top Ten, startet nur von Platz 13. Nach technischen Problemen schaffte es der dreifache Weltmeister nicht einmal mehr in die dritte Session. Die nächste Überraschung! Die Pole schnappte sich nicht Vettel. Er wird nur Zweiter, denn Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen ist schneller, steht das erste Mal seit 129 Rennen (!) wieder auf Startplatz eins. Das hatte der Finne zuletzt 2008 in Frankreich geschafft.

Dritter wurde Valtteri Bottas im zweiten Mercedes vor den zwei Red Bulls mit Max Verstappen und Daniel Ricciardo.

Lewis am Funk: „Mit dem Auto stimmt etwas nicht“
Doch alle sprachen über die Pleite von Hamilton. Mercedes-Boss Niki Lauda war geschockt: „Das ist für Lewis eine Katastrophe!“ Der Brite wackelte im zweiten Abschnitt, schlug bei seiner schnellen Runde am Casino fast in die Leitplanken ein. In letzter Sekunde fing er seinen Boliden ab und funkte an die Box: „Irgendetwas stimmt mit dem Auto nicht.“

Er versuchte noch eine schnelle Runde, nach Unfall von Vandoorne (McLaren) gab es Gelbe Flaggen und Hamilton musste abbrechen. Das bittere Aus für das Finale um die Pole! Frustriert warf er seine Handschuhe ins Cockpit und stieg aus. Erstmals seit Monza 2013 konnte Hamilton nicht mehr um die Pole kämpfen.

Das Rennen heute verspricht Spannung pur. So gefährlich wie heuer war die Tempobolzerei durch die engen Häuserschluchten noch nie. Grund: Die Autos sind durch die Regeländerungen zwei Meter breit, also um 20 Zentimeter breiter als noch im Vorjahr. Nur die Strecke in Monte Carlo ist nicht breiter geworden!

Lauda: „Katastrophe für Lewis“
Niki Lauda analysierte auf RTL das Qualifying. Der Mercedes-Boss über …

... Hamiltons Pleite: „Für Lewis und die WM ist das eine Katastrophe. Er war mit seinem Set-up völlig verloren. Er muss im Rennen wie ein gereizter Geier losfahren, muss wie ein Verrückter fahren und schauen, wie viele Punkte er holen kann.“

... die Pole von Kimi Räikkönen: „Der ist hoch motiviert, er ist zum zweiten Mal Vater geworden. Er hat mich sogar umarmt, was er noch nie gemacht hat. Der Typ ist richtig gut drauf. Wie man sieht: Wenn die Birne stimmt, stimmt auch das Gaspedal. Vettel kann ihn im Rennen nur hetzen und zu Fehlern zwingen.“

... die Tücken des Kurses: „Hier kannst du nicht überholen. Die Pole-Position ist der halbe Rennsieg. Passieren kann im Rennen immer etwas, aber du kannst hier alle Kurven einen Gang niedriger fahren, es kommt keiner vorbei. Du musst nur vor der Box und durch den Tunnel richtig beschleunigen.“