Sexy Spanierin jetzt in der Formel 1

Testfahrerin bei Marussia

Sexy Spanierin jetzt in der Formel 1

Spanisches Nachzüglerteam Marussia präsentiert Maria de Villota als Testfahrerin.

Das Nachzüglerteam Marussia hat am Mittwoch die Spanierin Maria de Villota als Testfahrerin für die neue Formel-1-Saison präsentiert. Die 32-Jährige ist in dieser Rolle beim russischen Nachfolger des Virgin-Rennstalles die einzige Pilotin in der Königsklasse des Motorsports. Die Tochter des ehemaligen Formel-1-Fahrers Emilio de Villota war bereits im vergangenen August in Le Castellet zu Tests in einem Renault-Boliden gesessen.

Das neue Marussia-Auto hat vor dem Saisonstart am 18. März in Melbourne bisher nur Filmaufnahmen absolviert. De Villota wird bis Abu Dhabi im November warten müssen, bis sie es pilotieren darf. Die Stammfahrer Timo Glock aus Deutschland und Rookie Charles Pic aus Frankreich dürften jeden Kilometer brauchen.



Frauen waren bereits vor De Villota in der Formel 1 aktiv. Die erfolgreichste Pilotin war die Italienerin Lella Lombardi, die 1975 im Grand Prix von Spanien Platz sechs belegt hatte. Sie erhielt dafür aber nur einen halben WM-Punkt, weil das Rennen nach einem Unfall mit fünf Toten Zuschauern nach 29 Runden abgebrochen wurde.

Diashow: Sexy Maria de Vilotta fährt Formel 1

1/2
Marussia engagiert Maria de Villota
Marussia engagiert Maria de Villota
2/2
Marussia engagiert Maria de Villota
Marussia engagiert Maria de Villota