stepney lauda

Motorsport-News

Stepney schreibt Biographie

Artikel teilen

Der Chefmechaniker, der Ferraris Geheimnisse an McLaren weitergegeben haben soll, will mit einer Autobiographie nun alles aufklären.

Der entlassene Chefmechaniker von Ferrari, Nigel Stepney, will in einem Buch die ganze Wahrheit über die Spionageaffäre in der Formel 1 erzählen. Der Brite sei bereits an der Arbeit, berichteten italienische Medien. Im kommenden Frühjahr soll Stepneys Autobiografie mit dem vorläufigen Titel "Red Mist" (Roter Nebel) erscheinen.

Lorie Coffey vom Herausgeber Red Mist Books berichtete, Stepney werde in der Autobiografie jeden Aspekt des Lebens innerhalb und außerhalb der Formel 1 behandeln und noch einen vollen Bericht über die Spionageaffäre abliefern. "Er hatte noch nicht die Möglichkeit, seine Sicht der Dinge bei der ganzen Affäre rüberzubringen und das will er jetzt tun. Er macht das nicht für seinen finanziellen Vorteil", betonte Coffrey.

Stepney wird beschuldigt, dem ehemaligen Chefmechaniker von McLaren, Mike Coughlan, ein 780-seitiges Dossier über den Ferrari-Boliden "F2007" weitergegeben zu haben.

OE24 Logo