Vettel nennt Lauda "geizigen Sack"

Nach Wette

Vettel nennt Lauda "geizigen Sack"

Sebastian Vettel sorgte für den Lacher des Tages.

Ferrari-Star Sebastian Vettel hat nach dem Qualifying für den Grand Prix von China für das Zitat des Tages gesorgt. Niki Lauda hatte gewettet, dass Mercedes im Duell mit Ferrari nicht vorne sein würde. Die Wette vereinbarte er ausgerechnet mit dem zweiten Mercedes-Boss Toto Wolff.

+++Lauda wettete gegen eigenes Team+++

Silberpfeil Hamilton schaffte jedoch die schnellste Zeit vor dem vierfachen Weltmeister Vettel. Als dieser vom Wetteinsatz erfuhr, lachte der Deutsche nur und sagte: "Nur zehn Euro? Geiziger Sack." Wolff kassierte von Lauda zehn Euro, da Lewis Hamilton im Qualifying in Shanghai vor Vettel landete.

Im ORF-Interview freute sich Wolff über den Ausgang des Qualifyings, aber auch über den Gewinn der Wette mit Lauda. "Zehn Euro habe ich gewonnen, was ziemlich viel ist, wenn man mit dem Niki wettet, dass der Lewis vorne ist."