Felix Baumgartner

Nächste Auszeichnung winkt

Baumgartner für Laureus Award nominiert

Artikel teilen

Salzburger Extremsportler Favorit in der Kategorie "World Action Sportsperson".

Der Salzburger Extremsportler Felix Baumgartner ist für einen Laureus World Sports Award nominiert worden. Der 43-jährige "Skydiver" gilt als Favorit für die Auszeichnung in der Kategorie "World Action Sportsperson of the Year". Der Gewinner wird am 11. März 2013 in Rio de Janeiro bekannt gegeben.

Baumgartner sprang am 14. Oktober des Vorjahres aus einer Höhe von mehr als 39 Kilometern über der Wüste des US-Bundesstaates New Mexico aus einer Kapsel von einem Heliumballon ab und durchbrach dabei als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer. Gleichzeitig verbesserte er den Rekord für den höchsten freien Fall, den Joe Kittinger 1960 mit einer Höhe von mehr als 31 km aufgestellt hatte. Baumgartner erreichte während seines Sprungs eine Höchstgeschwindigkeit von 1.342 km/h.

Die fünf verbliebenen Konkurrenten von Baumgartner im Rennen um eine der begehrtesten Sportauszeichnungen der Welt sind der britische BMX-Fahrer Jamie Bestwick, der bei den X Games seine sechste Goldmedaille en suite holte, Mountainbike-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin Julie Bresset aus Frankreich, der deutsche Windsurf-Weltmeister Philip Köster sowie die beiden Surf-Weltmeister Stephanie Gilmore und Joel Parkinson aus Australien.

Die besten Bilder vom Stratos-Jump

Ein Bild, das um die Welt ging: Felix Baumgartner steigt in 39 Kilometern Höhe aus seiner Kapsel...

... und stürzt sich mit 1.342 km/h Richtung Erde. 4,1920 Minuten ist Baumgartner dabei im freien Fall!

Um 20.15 Uhr österreichischer Zeit hat Felix Baumgartner wieder festen Boden unter den Füßen. Das Projekt Stratos ist geglückt und sorgt für Rekorde!

Bis dahin war es aber ein langer, spannender Tag! Schon in den frühen Morgenstunden wird die Kapsel auf das Flugfeld gebracht.

Die Ruhe vor dem Sturm! Felix Baumgartner sitzt hochkonzentriert in seinem Trailer. Zur Vorbereitung auf den Sprung muss er reinen Sauerstoff atmen, um den...

... Stickstoff aus seiner Blutbahn zu eliminieren, der sich in extremer Höhe gefährlich ausdehnt - das wäre lebensbedrohlich!

Unterdessen wird der Ballon ausgerollt. Dabei muss jeder Handgriff perfekt sitzen...

... schon der kleinste Fehler könnte zu einer Beschädigung der Hülle führen. Das wäre das Ende der Mission!

Der Ballon wird mit Helium gefüllt und bringt die Kapsel mit Baumgartner an Board auf 39 Kilometer Höhe.

Der Salzburger steigt in seine Kapsel...

... wird verkabelt. Vor dem Start werden noch einmal sämtliche Verkabelungen überprüft.

Jubel bei der gesamten Crew...

... der Start ist geglückt und dem Jahrhundert-Sprung steht nichts mehr im Weg.

Klicken Sie sich durch die spektakulärsten Bilder des Jahrhundert-Sprungs!



 
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo