Sensationsteam Huber/Seidl out

Beach-Volleyball

Sensationsteam Huber/Seidl out

Alexander Huber und Robin Seidl schieden in der Zwischenrunde aus.

Das Sensationsteam Alexander Huber und Robin Seidl ist am Freitag in der Zwischenrunde des Beach-Volleyball-Grand-Slams in Klagenfurt ausgeschieden. Die mit einer Wild Card ausgestatteten Kärntner, die zuvor bereits die Europameister Reinder Nummerdor/Richard Schuil eliminiert hatten, mussten sich den deutschen Ex-Weltmeisterin Julius Brink/Jonas Reckermann mit 0:2 (-14,-18) geschlagen geben.

Huber/Seidl beendeten ihre Premiere im Hauptbewerb des mit 600.000 US-Dollar dotierten Turniers damit auf Rang 17. Im Anschluss spielten Clemens Doppler/Matthias Mellitzer als letztes im Bewerb verbliebenes österreichisches Team gegen die brasilianischen Mitfavoriten Ricardo/Pedro Cunha um den Einzug ins Achtelfinale.