pistorius

Sportmix

Behinderter Sprinter schreibt Olympia ab

Artikel teilen

Südafrikaner hat Start bei Olympia mit seinen Beinprothesen ad acta gelegt, will aber weiter für Startrecht bei Nichtbehinderten kämpfen.

Der beidbeinig unterschenkelamputierte Behindertensportler Oscar Pistorius hat die Hoffnung, bei den Olympischen Spielen im kommenden August 2008 in Peking bei den Nicht-Behinderten antreten zu können, aufgegeben. Der Südafrikaner will aber weiterhin versuchen, sich dieses Recht zu erkämpfen.

Der internationale Leichtathletik-Verband IAAF hatte Pistorius aufgrund von Tests der Sportuni Köln, wonach dem mit Karbon-Prothesen laufenden Pistorius ein mechanischer Vorteil erwachsen würden, ein Startrecht bei den Nichtbehinderten untersagt. Experten in den USA hätten nun aber erhoben, dass bei diesen Test zu wenige Variable berücksichtigt worden wären, sagte nun Pistorius-Manager Peet van Zyl. Weitere Tests sollen folgen.

OE24 Logo