celtics

NBA

Boston stellt Startrekord auf

Titelverteidiger feiert gegen Washington 21. Sieg im 23. Saisonspiel. Zugleich wurde Siegserie auf 13 Spiele verlängert.

Meister Boston Celtics ist in der NBA weiter nicht zu stoppen. Der Titelverteidiger fuhr am Donnerstag mit einem überzeugenden 122:88 bei den Washington Wizards seinen 13. Sieg in Serie ein. Damit stellte der Rekordmeister auch einen Startrekord in der eigenen Clubgeschichte auf.

Von bisher 23 Spielen haben die Celtics 21 gewonnen, in der vergangenen Meister-Saison waren es zu diesem Zeitpunkt 20 gewesen. Beste Werfer waren Kapitän Paul Pierce und Ray Allen mit jeweils 22 Punkten. Erste Verfolger sind die Cleveland Cavaliers (19:3 Siege) und die Los Angeles Lakers (18:3).

Einen tragischen gesundheitlichen Rückschlag gab es für die New York Knicks. Guard Cuttino Mobley musste seine Karriere wegen der Verschlechterung einer lebensbedrohlichen Herzmuskelerkrankung beenden. Der 33-Jährige war erst vor drei Wochen von den Los Angeles Clippers nach New York gewechselt.

Ergebnisse
Washington Wizards - Boston Celtics 88:122
Dallas Mavericks - Charlotte Bobcats 95:90
Utah Jazz - Portland Trail Blazers 97:88