Brier kämpft in Südkorea gegen Formtief und Wetter

Der Wiener Markus Brier nimmt ab Donnerstag in Südkorea einen neuerlichen Anlauf, seinem hartnäckigen Formtief zu entkommen. Das angekündigte Wetter mit starkem Wind und Regen dürften die Aufgabe für den Wiener beim zur European Tour zählenden Ballentines Championship auf der Insel Jeju allerdings noch weiter erschweren.

Im Vorjahr schaffte Brier dort immerhin den Cut und wurde 36. Zu den Top-Favoriten zählen Lokalmatador und China-Open-Sieger Yang Yong-eun, der Südafrikaner Ernie Els und der US-Amerikaner Anthony Kim.