David HAYE

Ex-Schwergewichtsweltmeister

David Haye droht Karriereende

Kommt Rücktritt nach einer Schulteroperation? "Ein vernichtender Schlag für mich."

Dem früheren Box-Schwergewichtsweltmeister David Haye droht das Karriereende. Nach einer Schulteroperation in dieser Woche hätten ihm die Ärzte geraten, einen Rücktritt ins Auge zu fassen. Das teilte Haye auf seiner Internetseite mit und gab zugleich die Absage seines für den 8. Februar 2014 geplanten Kampfes gegen Tyson Fury bekannt.

Haye, der am 2. Juli 2011 in Hamburg seinen WBA-Gürtel im Titelvereinigungskampf gegen Wladimir Klitschko in Hamburg verloren hatte, ließ eine Entscheidung über sein mögliches Karriereende offen. "Es ist ein vernichtender Schlag für mich. Ich hatte große Pläne für das nächste Jahr und das ultimative Ziel war, den Schwergewichtstitel zurückzuholen. Ich hatte nicht erwartet, dass dies das unglücklichste Jahr meiner Karriere ist und eine Reihe von Verletzungen meine Pläne zerstört", sagte Haye.

Der 33-jährige Londoner hat sich nach eigenen Angaben am Donnerstag in Deutschland einer fünfstündigen Operation an der rechten Schulter unterzogen. Er habe nicht geglaubt, dass die Verletzung so schlimm sei. "Die Box-Götter sagen mir vielleicht, dass es genug ist und ich meine Handschuhe an den Nagel hängen soll", ergänzte Haye, der 26 seiner 28 Profikämpfe gewann. Vor seiner Schwergewichtskarriere hatte Haye auch die Weltmeistertitel der Verbände WBC, WBA und WBO im Cruisergewicht geholt.