Pluschenko muss sich mit Silber zufrieden geben

Eiskunstlauf-Verband lehnte Pluschenko-Protest ab

Ein nachträglicher Protest des olympischen Silbermedaillengewinners Jewgeni Pluschenko nach seiner Niederlage in der Eiskunstlauf-Konkurrenz gegen den US-Amerikaner Evan Lysacek ist nicht zulässig. Nach Auskunft des Weltverbandes ISU hätte der Russe spätestens am Tag nach der Entscheidung in Vancouver Einspruch einlegen müssen. Pluschenko fühlt sich von den Preisrichtern benachteiligt.