Giro: Gatto gewinnt 8. Etappe vor Contador

Ausreißer

Giro: Gatto gewinnt 8. Etappe vor Contador

Niederländer Pieter Weening bleibt vor Ätna-Etappe weiter in "Rosa".

Der italienische Radprofi Oscar Gatto (Farnese Vini) hat am Samstag die achte Giro-Etappe gewonnen. Nach 217 Kilometern von Sapri nach Tropea setzte sich Gatto vor Spaniens Superstar Alberto Contador durch. Fünf Sekunden hinter dem Spitzenduo führte Alessandro Petacchi den Sprint des Hauptfeldes an. In der Gesamtwertung führt weiter der Niederländer Pieter Weening vom Rabobank-Team. Am Sonntag steht die Bergetappe auf den Ätna auf dem Programm.

Der 26-jährige Gatto, der erstmals eine Giro-Etappe gewann, überraschte das Feld mit einer Attacke auf dem 650 Meter langen und 7,8 Prozent steilen Anstieg rund zwei Kilometer vor dem Ziel. Der unter Dopingverdacht stehende dreifache Tour-de-France-Gewinner Contador war als einziger Kontrahent in der Lage, dem Italiener zu folgen. "Mir war es wichtig, den Abstand zu den Favoriten zu verringern", betonte Contador, der für seinen zweiten Platz zwölf Sekunden Zeitbonifikation erhielt.

Die Italiener Mirko Selvaggi und Leonardo Giordani hatten sich bereits zwei Kilometer nach dem Start abgesetzt und waren zeitweise einen Vorsprung von knapp elf Minuten herausgefahren. Im Feld übernahmen Quickstep und HTC die Nachführarbeit. Der Abstand blieb bis 50 Kilometer vor dem Ziel bei rund sieben Minuten. Bei der 35-Kilometer-Marke betrug der Rückstand des Feldes genau vier Minuten. 7,4 Kilometer vor dem Ende wurden die beiden Ausreißer jedoch noch gestellt und so endete ihre 208 Kilometer lange Alleinfahrt.