klitschko

Kampf in Hamburg

Klitschko siegt durch K.o in Runde elf

Harter Kampf: Weltmeister Wladimir Klitschko rang erst in Runde elf Tony Thompson nieder - mit einem K.o-Schlag.

Wladmir Klitschko bleibt Profi-Box-Weltmeister. Der 32-jährige Ukrainer verteidigte am Samstagabend in Hamburg seine Titel im Schwergewicht nach Version der Verbände WBO und IBF gegen den Amerikaner Tony Thompson durch K.o. in der elften Runde. Klitschko feierte vor 12.000 Zuschauer in der Color-Line-Arena seinen 51. Sieg im 54. Profi-Kampf. Für Thompson war es die zweite Niederlage in 33 Kämpfen.

Klitschko tat sich gegen den Rechtsausleger wesentlich schwerer als erwartet. Seine Führhand traf nicht wie gewohnt, die gefürchtete rechte Schlaghand fand lange zu selten ins Ziel. Der vier Jahre ältere Amerikaner verteidigte sich geschickt. Das reichte aber nicht, um Klitschko ernsthaft in Gefahr zu bringen. Der Ukrainer knockte den erschöpften Amerikaner mit einer Rechten in der elften Runde aus.

Der Weltmeister muss seinen nächsten Kampf gegen den Russen Alexander Powetkin bestreiten. Der Athlet aus dem Berliner Sauerland-Stall ist die Nummer eins der IBF und damit Pflichtherausforderer für Klitschko.