Melzer in Einzel + Doppel auf Karrierehoch

Tennis

Melzer in Einzel + Doppel auf Karrierehoch

Der 29-Jährige liegt auf den Rängen 13 (Einzel) bzw. 6 (Doppel).

Der Niederösterreicher Jürgen Melzer nimmt in der neuen Tennis-Weltrangliste wie erwartet mit Rang 13 ein neues Karriere-Hoch ein. Auf die Top Ten fehlen dem 29-Jährigen noch 595 Punkte. Neu in der absoluten Elite ist der russische US-Open-Halbfinalist Michail Juschnij als Neunter. Der Spanier Rafael Nadal liegt durch den Gewinn seines neunten Grand-Slam-Titels bereits fast 5.000 Zähler vor seinem ersten Verfolger, wobei der Serbe Novak Djokovic den Schweizer Roger Federer als Zweiten ablöste.

Elfter im "Race"
Im "Race" zum Londoner World-Tour-Finale ist Melzer nach seinem New Yorker Achtelfinal-Einzug Elfter, 920 Punkte hinter dem anzustrebenden achten Platz. Im Doppel hat das ÖTV-Ass trotz der in Flushing Meadows erlittenen Erstrunden-Niederlage mit Position sechs ebenso ein neues Karriere-Hoch erreicht. Auch Viertelfinalist Oliver Marach rangiert als Neunter wieder in den Top Ten. Mit dem Polen Lukasz Kubot ist der Steirer im Team-Ranking Vierter, Melzer fiel mit dem derzeit verletzten Deutschen Philipp Petzschner auf Rang sieben zurück.

Williams vor Wozniacki
Bei den Damen blieb die bei den US Open nicht angetretene US-Amerikanerin Serena Williams vor der dänischen Halbfinalistin Caroline Wozniacki voran. Venus Williams stieß auf Rang drei vor, die russische Finalistin Wera Swonarewa verbesserte sich stark von Platz acht auf vier. Kurios, dass die Belgierin Kim Clijsters trotz des abermaligen US-Titelgewinns von Rang drei auf fünf zurückgefallen ist. Die Oberösterreicherin Sybille Bammer gehört als 69. wieder den Top 70 an, die Vorarlbergerin Tamira Paszek rückte auf Platz 151. auf.

Die aktuellen Tennis-Weltranglisten vom Dienstag:
   1. (  1) Rafael Nadal (ESP)          12.025 Punkte
   2. (  3) Novak Djokovic (SRB)         7.145
   3. (  2) Roger Federer (SUI)          6.735
   4. (  4) Andy Murray (GBR)            5.035
   5. (  5) Robin Söderling (SWE)        4.910
   6. (  6) Nikolai Dawydenko (RUS)      4.150
   7. (  7) Tomas Berdych (CZE)          3.780
   8. (  8) Fernando Verdasco (ESP)      3.330
   9. ( 14) Michail Juschnij (RUS)       3.295
  10. ( 12) David Ferrer (ESP)           3.200
  11. (  9) Andy Roddick (USA)           3.180
  12. ( 11) Jo-Wilfried Tsonga (FRA)     2.905
  13. ( 15) Jürgen Melzer (AUT)          2.605 *
            Weiter:
  85. ( 95) Dudi Sela (ISR)                618 *
 134. (130) Martin Fischer (AUT)           399 *
 143. (138) Stefan Koubek (AUT)            359
 180. (214) Andreas Haider-Maurer (AUT)    272 *
 213. (156) Daniel Köllerer (AUT)          221
 223. (209) Harel Levy (ISR)               214 *
 220. (210) Alexander Peya (AUT)           217 *

  Single-Race (Top 8 ab 21. November beim World-Tour-Finale/London):
1. Nadal 10.040 - 2. Federer 6.025 (beide qualifiziert) - 3. Djokovic
4.755 - 4. Murray 4.045 - 5. Söderling 3.960 - 6. Berdych 3.535 - 7.
Roddick 3.170 - 8. Verdasco 3.140 - 9. Ferrer 3.000 - 10. Juschnij
2.510 - 11. Melzer 2.220

  Doppel:
1. (1) Bob und Mike Bryan (USA) je 11.840 - 3. (3) Daniel Nestor
(CAN) und Nenad Zimonjic (SRB) je 8.890 - 5. (5) Lukas Dlouhy (CZE)
4.225 - 6. (8) Jürgen Melzer (AUT) 4.070 *. Weiter: 9. (12) Oliver
Marach (AUT) 3.960 - 28. (24) Julian Knowle (AUT) 2.960 - 31. (11)
Andy Ram (ISR) 2.880 * - 56. (62) Jonathan Erlich (ISR) 1.328 * - 86.
(89) Philipp Oswald (AUT) 894 - 110. (116) Alexander Peya (AUT) 709 *
- 129. (130) Martin Fischer (AUT) 599 * - 189. (141) Dudi Sela (ISR)
* - 226. (193) Harel Levy (ISR) 303 * - 369. (408) Andreas
Haider-Maurer (AUT) 157 *

  Team-Ranking (Top 8 ab 21. November beim World-Tour-Finale/London):
1. (1) Bryan/Bryan 9.875 - 2. (2) Nestor/Zimonjic 7.325 - 3. (3)
Dlouhy/Paes 3.835 - 4. (6) Lukasz Kubot/Oliver Marach (POL/AUT) 2.925
- 5. (7)  Wesley Moodie/Dick Norman (RSA/BEL) 2.880 - 6. Rohan
Bopanna/Aisam-Ul-Haq Qureshi (IND/PAK) 2.800 - 7. (4) Melzer/Philipp
Petzschner (AUT/GER) und (4) Mahesh Bhupathi/Max Mirnyi (IND/BLR) je
2.745. Weiter: 15. (13) Knowle/Ram 1.710

 DAMEN:
  1. (  1) Serena Williams (USA)      6.995 Punkte
  2. (  2) Caroline Wozniacki (DEN)   5.910
  3. (  4) Venus Williams (USA)       5.796
  4. (  8) Wera Swonarewa (RUS)       5.550
  5. (  3) Kim Clijsters (BEL)        5.325
  6. (  5) Jelena Jankovic (SRB)      5.205
  7. (  6) Samantha Stosur (AUS)      4.950
  8. (  7) Francesca Schiavone (ITA)  4.670
  9. ( 10) Agnieszka Radwanska (POL)  3.995
 10. ( 12) Jelena Dementjewa (RUS)    3.945
           Weiter:
 69. ( 85) Sybille Bammer (AUT)         895
 87. ( 99) Yvonne Meusburger (AUT)      745
110. (114) Patricia Mayr (AUT)          631
151. (196) Tamira Paszek (AUT)          433
229. (232) Nikola Hofmanova (AUT)       227
253. (249) Melanie Klaffner (AUT)       197

Race zu WTA-Championships (ab 26. Oktober, Doha; Top 8 qualifiziert):
1. Wozniacki 5.615 - 2. S. Williams 5.355 - 3. Clijsters 5.295 - 4.
Swonarewa 5.173 - 5. V. Williams 4.985 - 6. Stosur 4.567 - 7.
Jankovic 4.033 - 8. Schiavone 3.952 - 9. Justine Henin (BEL) 3.415 -
10. Dementjewa 3.327. Weiter: 60. Bammer 862