Miami im NBA-Conference-Finale 2:1 voran

Basketball

Miami im NBA-Conference-Finale 2:1 voran

Titelverteidiger konnte in Führung gehen.

Titelverteidiger Miami Heat ist im Conference-Finale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga (NBA) erstmals in Führung gegangen. Das Team aus Florida gewann am Samstag gegen die Indiana Pacers mit 99:87 und liegt in der "best-of-seven"-Serie mit 2:1 Siegen voran. Zum Matchwinner für Miami wurde vor 20.025 Zuschauern Ray Allen, der 13 seiner 16 Punkte im letzten Viertel erzielte.

Übertroffen wurde Allen in der Punktausbeute noch von den Superstars LeBron James (26) und Dwyane Wade (23). Bei den Pacers, die das erste Spiel der Serie für sich entschieden hatten, war Paul George mit 17 Zählern erfolgreichster Werfer. Die vierte Begegnung findet am Montagabend (Ortszeit) erneut in Miami statt.

NBA-Play-off-Ergebnis vom Samstag:

Eastern Conference - Finale (best-of-seven), 3. Spiel: Miami Heat - Indiana Pacers 99:87. Stand: 2:1