New Jersey Nets zähmten Chicago Bulls

NBA

New Jersey Nets zähmten Chicago Bulls

Die Chicago Bulls sind damit nicht mehr Spitzenreiter der NBA

Die Chicago Bulls haben die Spitzenposition in der National Basketball Association (NBA) verloren. Die "Bullen", die weiter auf ihren Superstar Derrick Rose (Rückenverletzung) verzichten mussten, verloren am Samstagabend ihr Heimspiel gegen die New Jersey Nets überraschend klar 85:97. Für die Gäste war es der erste Erfolg nach zuletzt acht Niederlagen, für Chicago die erst zweite Heimniederlage in der nach dem "Lockout" verkürzten NBA-Saison.

New Jersey startete perfekt und führte nach fünf Minuten bereits 22:3. Deron Williams (29 Punkte) und Kris Humphries (24 Punkte und 18 Rebounds) waren die Matchwinner für die Nets. Williams hob aber auch die Verteidigungsleistung seines Teams hervor. "Das war definitiv unser bestes Defensivspiel in dieser Saison", betonte der 27-jährige Point Guard, der fünf von neun Dreier-Versuchen erfolgreich abgeschlossen hatte.

Bei Chicago enttäuschte vor allem Joakim Noah schwer. Der Sohn von Frankreichs Tennislegende Yannick Noah blieb ohne Zähler und spielte deshalb nur 21 Minuten. Aufgrund dieses Totalausfalls kam die "starting five" der Bulls nur auf 45 Punkte.

Ergebnisse
Chicago Bulls - New Jersey Nets 85:97
Los Angeles Clippers - San Antonio Spurs 100:103 n.V.
Memphis Grizzlies - Golden State Warriors 104:103
Portland Trail Blazers - Atlanta Hawks 97:77