Österreich ringt auch Brasilien nieder

Faustball-WM

Österreich ringt auch Brasilien nieder

Nach Aufholjagd gelang dem Nationalteam der 3. Sieg im 3. Spiel.

Österreichs Faustball-Nationalmannschaft hat auch das dritte Spiel bei der Heim-Weltmeisterschaft gewonnen. Am Montagabend feierte der Titelverteidiger in Wien in der Zwischenrunden-Gruppe E einen hart erkämpften 3:2-(-10,-9,8,9,6)-Erfolg gegen Ex-Weltmeister Brasilien und drehte bei wechselhaften Bedingungen eine schon verloren geglaubte Partie noch um. Am Dienstag trifft Rot-Weiß-Rot in den abschließenden Gruppenspielen in Kremsmünster auf die Schweiz und Chile.

"Wir hatten große Schwierigkeiten", musste Österreichs Trainer Winfried Kronsteiner nach der Aufholjagd von 0:2 gestehen, freute sich aber über sein charakterfestes Kollektiv. "Ein Kompliment an die Jungs, die auch, als es nicht lief, nicht aufgaben. Unsere großartige Defensive war schlussendlich ausschlaggebend", sagte er nach der Partie gegen die Südamerikaner, die wenige Stunden zuvor mit 3:2 gegen Argentinien gewonnen hatten.

Indes musste Mitfavorit Deutschland in Salzburg-Rif am Abend eine überraschend klare 0:3-Niederlage gegen die Schweiz hinnehmen. Die Eidgenossen sind damit neben Österreich die noch einzige ungeschlagene Mannschaft bei der Endrunde.