Rugby-Star wird beinahe Penis abgerissen

sportmix

Rugby-Star wird beinahe Penis abgerissen

Artikel teilen

Schmerzhafte Verletzung schockt australischen Rugby-Spieler.

Rugby-Spieler sind ja bekanntlich hart im Nehmen, aber dieses Verletzung ist wirklich nichts für schwache Nerven! Der Australier Hayn Peacock wurde während einer Partie in Frankreich von seinem Gegenspieler getackelt. Dabei erwischte ihn sein Gegner genau an seinem besten Stück, riss den 23-Jährigen daran zu Boden und verletzte ihn am Penis.

Unglaublich: Trotz irrsinniger Schmerzen spielte Peacock bis zu Halbzeit weiter. "In der Pause habe ich mir das Ganze angesehen. Ich schaute in die Hose und sah, dass die Haut zur Hälfte abgerissen war. Ich dachte nur: 'Scheiße, wo ist der Doktor, wo ist der Doktor!'" berichtet der Spieler von AS Carcassonne.

Kein Suspensorium
Peacock wurde ins Spital gebracht, wo die Verletzung mit elf Stichen genäht werden musste. Nach der Rückkehr präsentierte er seinen Teamkollegen die Auswirkungen der Horror-Verletzung, Mitleid gab es offenbar aber nicht: "Als ich es ihnen zeigte, konnten sie sich nicht mehr halten vor lachen. In meiner gesamten Karriere hab ich noch nie von so einer Verletzung gehört", so der Australier. Mit einem Suspensorium zum Schutz seines besten Stücks will Peacock aber auch in Zukunft nicht spielen...

 


OE24 Logo