Spurs weiter im Tief

NBA

Spurs weiter im Tief

NBA-Leader verliert viertes Spiel in Serie. Auch Chicago und Boston verlieren.

Dem Tabellenstand nach sind die San Antonio Spurs das derzeit beste Team der NBA, dennoch befinden sich die Texaner in einem kleinen Tief. Beim 92:100 gegen die Portland Trail Blazers ging man am Montag bereits zum vierten Mal en suite als Verlierer vom Platz und hält damit bei der längsten Niederlagenserie der laufenden Saison. Zudem wird das Team von Gregg Popovich die Play-offs vor Augen von Verletzungssorgen geplagt: Mit Tim Duncan, Manu Ginobili und Tony Parker fehlte das Star-Trio.

Auch Ost-Tabellenführer Chicago Bulls musste sich beim 85:97 gegen die Philadelphia 76ers erstmals nach 14 Heimsiegen wieder auf eigenem Parkett geschlagen geben. Und Boston verpasste es durch das 100:107 bei den Indiana Pacers, den Rückstand auf Chicago zu verringern.

Ergebnisse
New York Knicks - Orlando Magic 113:106 n.V.
Indiana Pacers - Boston Celtics 107:100
Charlotte Bobcats - Milwaukee Bucks 87:86
Chicago Bulls - Philadelphia 76ers 85:97
San Antonio Spurs - Portland Trail Blazers 92:100
Utah Jazz - Washington Wizards 95:100 n.V.